Kommentare

Rolf Erb ist tot, Banker feiern in der Kronenhalle

.

Die Geschichte des Ablebens des einst grössten Autounternehmers der Schweiz und seinen Bankern wirft ein Schlaglicht auf die Alpenrepublik. Dort gilt die . (1) Wertpapiere und Schuldbuchforderungen, die am Stichtag an einer deutschen Börse zum Handel im regulierten Markt zugelassen sind, werden mit dem niedrigsten am Stichtag für sie im regulierten Markt notierten Kurs angesetzt.

Der einzige Fehler der Erb Gruppe und Rolf Erbs bestand darin, nicht ausdauernd genug nach Geldgebern Ausschau gehalten zu haben, nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft zu haben, nicht die nötige Geduld zur Rettung der Erb Gruppe aufgewandt zu haben!

Werbespruch aus früheren Tagen! Komisch, nach rund einer Woche wurde bisher noch immer kein Ergebnis der rechtsmed. Der einzige Unterschied liegt darin, dass sie für ihre Missetaten vom Gesetzt nicht belangt werden.

Fall wie Artikel sind nicht einfach zu bewerten. Ich persönlich mag den Artikel. Und genau so ist es meines Erachtens. Natürlich gebe ich den Kommentatoren recht, die in Erb einen Betrüger sehen. Und Mitleid mit den Betrogenen haben. Die zahlenmassig wohl grössten Betrügereien an Kunden in vermutlich der gesamten Wirtschaftsgeschichte der Menschheit kamen vor 10 Jahren mit Eintritt der Bankenkrise ans Licht — begangen von Bankern, präzise, von Investmentbankern!

Und zwar in ganz grossem Stile. Und von daher in meinen Augen ein organisiertes Verbrechen, abgesehen vom Hochverrat am Volke.

Dabei will ich vom -anschliessenden- Bankgeheimnisverrat noch nicht einmal reden, denn Verfassungsbruch scheint inzwischen ja eh zur Mode geworden zu sein..

Doch all diese Verbrechen werden fein säuberlich totgeschwiegen. Egal was für ein thema: Er hängt die schuld den banken an. Keine ahnung woher sein grenzenloser hass gegen eine gesamte branche, die ein wichtiger pfeiler unserer wirtschaft und damit unseres wohlstandes ist, kommt. Mit der realität hat das jedenfalls nichts zu tun. Es widerspiegelt lediglich die meinung eines verbitterten, verblendeten und unter verzerrter selbstwahrnehmung leidenden alten mannes.

Der Herr Ott kommt aus der Versicherungsbranche, also eigentlich einer derjenigen, welche nicht mit dem Finger auf andere Zeigen sollten, sondern froh sein, dass man sich die Taschen ohne viel Aufwand selber prall füllen kann während dem Arbeitsleben und Bürgerinnen und Bürger aussaugt. Das ist ja zuu geil. Einer wie er, der immer gegen die banken schiesst kommt aus der grössten Gangsterbranche überhaupt: Während die banken allenfalls — wenn überhaupt- reiche abzocken, saugen die versicherungen die kleinen leute aus.

Zahlen, zahlen, zahlen und wenn man einmal einen versicherungsfall hat, dann ist das grad eine ausnahme, hätte man im kleingedruckten lesen sollen! Sollte die versicherung wider erwarten doch zahlen, dann wird einfach die prämie erhöht und der schaden kommt wieder rein.

Das beispiel von herr ott zeigt mir, wie viele sich für sehr kompetent haltende schreiber hier einfach nur an grenzenloser verzerrter selbstwahrnehmung leiden. Fakten spielen keine rolle für diese menschen. Der herr ott… zu geil! Völlig daneben und total am Thema vorbei.

Ein zweifelsfrei Verurteilter, der in einem unglaublich arroganten Ausmass betrogen hat. Solche Menschen sind einfach nur eine Schande. Die Banken sind ein anderes Kapitel. Nicht zu vergessen ist die Rolle des dubiosen Dr. Ziegler, der durch dummes Geschwafel das wichtigste Asset der Erb-Gruppe zerstörte.

Sie scheinen nicht viel zu verstehen, deshalb dies fürs Erste: Es ist und bleibt ein Unterschied, ob eine falsche Strategie zum Konkurs oder auch nur zu einem Verlust führt oder ob die Zahlen bewusst geschönt sprich gefälscht werden. Zudem auch noch Besitztümer kurz vor dem Untergang des Unternehmens in sein Privatvermögen zu verschieben, ist ebenfalls rechtsmissbräuchlich. Der Konkurs an sich, löst noch lange kein Strafverfahren aus.

Genau das denke ich auch. Irgendjemand hat die 4 Milliarden eingesackt, seien es die falschen Berater der Erbs oder die Immobilienhaie, welche von Erb senior selig, nie genug Moneys haben konnten und sich mit fremdem Geld derart verspekulierten, dass es mit dem Unternehmen nur noch bergab ging. Ich persönlich denke, dass die beiden Gebrüder Erb, Rolf selig und Christian nun die Suppe die ihnen ihr Vater eingebrockt hatte selber auslöffeln mussten.

Es ist äusserst traurig, dass da wieder mal ein Bauernopfer gesucht wurde. Auch wenn man bedenkt, dass die Erb Gruppe aus dem Nichts entstanden ist und durch harte Arbeit zu diesem ansehnlichen Unternehmen angewachsen war. Heute ist leider alles dem Erdboden gleich und die Banken hatten nicht mal grosse Wunden zu lecken, sondern es war einfach der Gier und Blindheit gewisser Banker zu zuschreiben.

Schade, dass so ein Vorzeige Schweizer Unternehmen einmal mehr das Opfer von geldgierigen Magnaten wurde. Habe noch selten einen grösseren Schwachsinn gelesen.

Erb ist, sorry war, ein Betrüger und hat hunderte von Millionen Verlusten zu verantworten. Er hat im weiteren aktiv dafür gesorgt, dass seinen Gläubigern resp. Dafür ist er rechtskräftig zu 7 Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Und daran ist nichts falsch. Kreditausfälle haben zur Folge, dass die Zinsmargen erhöht werden müssen dann zahlen die seriösen Kreditnehmer mit , oder dass die Dividende gesenkt werden muss dann zahlen die Aktionäre mit , oder dass die Bank sogar pleite geht dann kommen neben den Aktionären u.

Wenn die Banken in bekannten Fällen darauf verzichtet haben, ihre für eingefahrene Verluste verantwortlichen Mitarbeiter gerichtlich zu belangen, so ist das eine völlig andere Sache.

Ospelt war vielleicht ein depp und verantwortlich für eine falsche strategie. Wenn sie ihn deswegen anklagen wollen, bitte sehr. Bedenken sie aber, dass man immer risiken eingehen muss. Erst im nachhinein stellt sich aber heraus, ob die risiken tragbar und die strategie richtig oder falsch war.

Dass sie und einige andere eumels hier dies aber mit bilanzfälschung, betrug, etc. Das scheint mir eine nummer zu kompliziert für sie zu sein. Schuster bleib bei deinen leisten…. Fact ist aber auch, dass Herr Erb sich für die zweitgrösste Pleite hinter Swiss sich verantworten muss. Hier geht es um mehrere ca. Verluste, welche Banken und Private zu tragen haben.

Ich gehe davon aus, dass Herr Erb sich dieser Strafe entziehen wollte. Persönlich kann ich den möglichen Schritt des Verurteilten nachvollziehen. Die Pleite von Ospel war auch nicht kleiner und dieser läuft nicht nur noch frei herum, er konnte sogar das abgezockte Geld behalten. Schizophrener geht es gar nicht mehr. Warum er damals nicht angeklagt wurde? Wäre der Säudeckel vom Säuhäfeli abgehoben worden, es wäre noch eine unglaubliche Schweinerei herausgeschwappt.

Gewisse Leute wollten das vermeiden und unter dem Deckel halten. Deshalb wurde er wohl gedeckt. Das tragische an der Familie Erb ist sicher nicht, dass sie Banken über den Tisch gezogen haben, sondern viel mehr, wievielen kleinen Firmen und deren Angestellten und Familien sie dauerhaft geschadet haben, welche nun das ganze Leben an den Folgen zu knabbern haben. Dort muss das Mitleid der Bevölkerung und der Richter eigentlich hin.

Erb und die Banken waren der Gier verfallen und schreckten vor nichts zurück. Machen sie Milliardenverluste, kriegen sie Bonus. Macht der Vater einer Privatperson X einen Verlust, wird er gehetzt, angeschossen und weitergehetzt wie ein waidwundes Tier. Immer weiter bis er verreckt. Zugegeben, der Titel ist pietätlos. Banking steht und fällt nun mal mit Zahlen; werden diese mit betrügerischer Absicht manipuliert, helfen manchmal auch die blauesten Augen nicht mehr!

Die Erbs jetzt auch noch fast als Opfer der bösen Banker darzustellen ist dann aber schon starker Tobak! Ich würde meinen, sie wussten genau, was sie taten und beschissen aktiv alle möglichen Parteien. Um die Mitarbeiter in ihren zahlreichen Firmen, die Zulieferer usw. Und interessiert sich heute jemand dafür, wie viele von diesen sich vielleicht umbrachten oder krank wurden?

Nein, von mir gibt es kein falschen Mitleid für Rolf Erb. Er konnte sich immerhin auch Jahre nach dem Untergang noch frei bewegen und in seinem Schloss residieren. Von wegen Bankenbashing, ich kenne fast niemanden der etwas gegen Banken hat, aber eben gegen gewisse Banker! Wobei auch da, das eigentliche Problem ist ein Strafgesetzbuch, das in diesen Fällen nie greift. Ich wäre für weniger Regulierungen und weniger Gesetze, dafür aber solche die auch greifen, im Sinne des freien Marktes!

Viele Beklagen den Kapitalismus in der heutigen Ausprägung, ich sage wir haben uns längst davon verabschiedet. Kapitalvernichtung selbst wenn es ganze Volkswirtschaften in den Abgrund reisst ist eben keine Straftat, und welchem VR wurde schon mal Grobfahrlässigkeit nachgewiesen?!

Falls es mal unausweichlich ist delegiert man dies nach unten. Dupont der Dummdödel hat sein immer gleiches Gelaber an die falsche Geschichte geposted. Noch viel mehr sollte man die ignorieren, welche sich Fachmann für alles nennen. Einfach nur noch peinlich Benny. Auch dieses Beispiel zeigt einmal mehr das schräge Wertesystem unserer Gesellschaft und Politiker, bzw.

Wenn es dagegen darum geht Gelder, die in den Terror fliessen einer Meldepflicht zu unterstellen, dann wehren sich unsere bürgerlichen Politiker mit Händen und Füssen.

Und genau diese Spezies will weitere Telefonüberwachungen und eine Verschärfung des Nachrichtendienstgesetzen, ohne jedoch den Untersuchungsbehörden jene Mittel in die Hände zu geben, die nötig sind, um Licht ins Dickicht der Terrrorfinanzierung zu bringen. Die Herkunft dieser Geldströme soll nach wie vor nicht überwacht und nur der scheinheiligen Selbstanzeige unterstellt werden.

Sie nennen dies vordergründig Schutz der finanziellen Privatsphäre. Die finanzielle Privatsphäre ist in der CH eine heilige Kuh. Es wird im Klartext doch einfach weggeschaut woher die Gelder zur Terrorfinanzierung kommen; nur damit sich einige mit dreckigem Geld ihren Geldsack weiter füllen können und ihre privaten Spiele und perversen Freuden ausleben können. Wie recht Sie haben! Ich kannte selbst seinen Vater, Hugo, persönlich und sehr gut. Und die Misere hat weder der Vater noch der Sohn produziert sondern ein ex-Banker als Finanzzuständiger — den ich ebenfalls recht gut kannte — und welcher in ostdeutsche Liegenschaften wie blöd investiert hatte.

Es zeigt zudem die Unfähigkeit nicht nur der Staatsanwaltschaft, sondern auch der Gerichte. Sollte sich der Tod als Suizid herausstellen, tragen diese nicht nur eine Mitschuld. Genau so ist es. Diese vom ex-Banker angerissenen Immoprojekte in D haben den sonst soliden Erbs das Genick gebrochen. Kann da nur sagen; Schuster bleib bei deinen Leisten. Dummheit und Arroganz ist in der Schweiz nicht strafbar! Ein Suizid für die grosse Oeffentlichkeit, abgehandelt bis ins kleinste Detail weil das Opfer prominent war.

Niemand kümmert sich um die Dutzenden von Suizid-Opfern der letzten 30 — 40 Jahre, in den Tod getrieben durch Banken, weil sie die Kredite nicht mehr bedienen konnten. Alleine in der Landwirtschaft, so die Statistik, haben seit dem Jahr gegen 30 Personen den Freitod gewählt: Wir leben längstens in einer total lebensfeindlichen Gesellschaft, an welcher vor allem Banken grösste Schuld tragen.

Ja klar, die Banken sind natürlich auch für die Aufrechterhaltung des Weltfriedens verantwortlich. Genau die Banken in diesem Zusammenhang zur Verantwortung ziehen zu wollen ist schlicht lachhaft; Erb hat die Banken über den Tisch gezogen und als es geflogen ist, in die Mühlen der Justiz gewandert. Hätten ihm die Banken denn im Nachhinein noch das Händchen halten sollen? Weltfrieden war Ihr Crescendo? Korruptions-Fazilitäten via Panama und anderswo.

Wie ist das jetzt genau mit dem Fiatmoney? Die Bank erschafft durch Kreditvergabe Geld aus dem Nichts, erschafft jedoch den für die Zinszahlungen benötigte Betrag nicht, welcher dann — bei Zahlung durch den Kreditnehmer im Geldumlauf fehlt! Alle finden das System toll, ist ja schliesslich freie Marktwirtschaft, aber wahrscheinlich nur so lange bis es einen selbst trifft… sehr, sehr naiv, blauäugig und asozial… Aber wes Brot ich ess des Lied ich sing, nicht wahr?

Ospel soll angeblich sogar eine schriftliche Bestätigung erhalten haben, dass die Bank nicht gegen ihn vorgeht. War nicht die Hyposwiss die Hausbank v. Was soll der Sch…? Wo ist der Beleg über die in der Kronenhalle gäääähn feiernden Banker? Ja Herr Hässig, wir haben die letzten paar Jahrzehnte auch in der Schweiz gelebt, bei Banken gearbeitet, Zeitungen gelesen.

Was für Scheisse mussten wir durchleben dank unseren Geschäftsleitungen! Wie gesagt, ich war auch Banker und fühle mich durch diese dumm-dreiste Verallgemeinerung zwar nicht betroffen, doch beleidigt! Und, by the way: Thema hätte sein können, dass der Verstorbene selbstmordgefährdet war und jetzt tot ist.

Aber dazu etwas zu schreiben hätte etwas mehr Arbeit oder bessere Infos benötigt. Sie machen es sich etwas zu einfach. Von den Banken erhielt Erb immer wieder Geld, weil er die Bilanzen fälschte. Wenn Sie schon die ganze Geschichte darstellen, sollte dieser Aspekt auch deutlich erwähnt werden.

Offenbar hat herr erb das gesetz gebrochen, die genannten banker aber nicht. Herr hässig, sammeln sie lieber unterschriften um das gesetz zu ändern als hier zu jammern…. Vielleicht sind dort im fernen Amerika auch einige Schweizer Namen notiert — wäre noch irgendwie entzückend, so eine Art späte Gerechtigkeit.

Die Weissen Westen hatten noch nie etwas zu befürchten. Nun geniesst er das Leben im Trumpland an der Grenze zu Mexico — ob er je zurückkommt? Suizidgefährdet sind Bänkler nicht. Unter den geschädigten Aktionären sind fast alle Schweizer Pensionskassen. Zuvor hatten die Herrschaften die Bank skrupellos abgezockt. Gibt es eigentlich wirklich keine Alternative zum Bankenbashing hier?

Die Banken sind ein extrem wichtiger Bestandteil im Wirtschaftsleben und tragen eine enorme Verantwortung für ihr Handeln. Aber auch da sind nur Menschen mit all ihren Schwächen und Fehlern am Tun. Nicht zuletzt ist u. Solche Kommentare sind einfach nur dumm und gänzlich ohne Aussage! Ja da haben sie vollkommen recht, aber verbitterte, ausgediente und verblendete neidhammel wie G. Das spielt immer wieder auf die mühlen ihres verkehrten, vereinfachten weltbildes: Banker sind die bösen.

Gib dem volk einen sündenbock und sie werden dir überall hin folgen. Hat in D funktioniert juden , funktioniert bei der SVP ausländer und auch bei der sp reiche. So lenkt man von den wirklichen problemen ab! Auch wenn die Artikel nicht immer die gleiche Qualität haben, so finde ich doch, dass Lukas Hässig mit dem Betrieb dieses Blogs eine grandiose Arbeit leistet. Täglich neue News zu den Banken und ihren abzockenden Kaderpersonen zu schreiben ist in der Schweiz ein gefährlicher Job geworden.

Will ja nicht wissen, welche abstrusen Träume Sie in der Nacht plagen. Wo, auf dem Papier? Liegen die besonderen Umstände in einer hohen, niedrigen oder fehlenden Verzinsung, ist bei der Bewertung vom Mittelwert einer jährlich vorschüssigen und jährlich nachschüssigen Zahlungsweise auszugehen.

Dabei ist von einem Zinssatz von 5,5 Prozent auszugehen. Rückkaufswert ist der Betrag, den das Versicherungsunternehmen dem Versicherungsnehmer im Falle der vorzeitigen Aufhebung des Vertragsverhältnisses zu erstatten hat. Die Berechnung des Werts, insbesondere die Berücksichtigung von ausgeschütteten und gutgeschriebenen Gewinnanteilen kann durch Rechtsverordnung geregelt werden.

Die Vervielfältiger sind nach der Sterbetafel des Statistischen Bundesamtes zu ermitteln und ab dem 1. Januar des auf die Veröffentlichung der Sterbetafel durch das Statistische Bundesamt folgenden Kalenderjahres anzuwenden. Der Kapitalwert ist unter Berücksichtigung von Zwischenzinsen und Zinseszinsen mit einem Zinssatz von 5,5 Prozent als Mittelwert zwischen dem Kapitalwert für jährlich vorschüssige und jährlich nachschüssige Zahlungsweise zu berechnen. Das Bundesministerium der Finanzen stellt die Vervielfältiger für den Kapitalwert einer lebenslänglichen Nutzung oder Leistung im Jahresbetrag von einem Euro nach Lebensalter und Geschlecht der Berechtigten in einer Tabelle zusammen und veröffentlicht diese zusammen mit dem Datum der Veröffentlichung der Sterbetafel im Bundessteuerblatt.

Bei der Ermittlung des Kapitalwerts der Nutzungen eines Wirtschaftsguts kann der Jahreswert dieser Nutzungen höchstens den Wert betragen, der sich ergibt, wenn der für das genutzte Wirtschaftsgut nach den Vorschriften des Bewertungsgesetzes anzusetzende Wert durch 18,6 geteilt wird.

Zweiter Teil Besondere Bewertungsvorschriften. Dezember zu treffen. Bis zu diesem Zeitpunkt dürfen die als unvereinbar mit Art. Nach Verkündung einer Neuregelung dürfen die beanstandeten Regelungen für weitere fünf Jahre ab der Verkündung, längstens aber bis zum Dezember angewandt werden.

Die Einheitswerte werden nach den Vorschriften dieses Abschnitts ermittelt. Nachfeststellungszeitpunkt ist in den Fällen des Absatzes 1 Nr.

Zur Anwendung zum 1. Sie sind zu ändern oder aufzuheben, wenn sich bis zu diesem Zeitpunkt Änderungen ergeben, die zu einer abweichenden Feststellung führen. Zur erstmaligen Anwendung vgl. Bei Fortschreibungen und bei Nachfeststellungen der Einheitswerte für Grundbesitz sind die Wertverhältnisse im Hauptfeststellungszeitpunkt zugrunde zu legen.

Die Frist ist im Bundesanzeiger bekanntzumachen. Er hat die Steuererklärung eigenhändig zu unterschreiben. Das Grundrecht der Unverletzlichkeit der Wohnung Artikel 13 des Grundgesetzes wird insoweit eingeschränkt.

Den Behörden stehen die Stellen gleich, die für die Sicherung der Zweckbestimmung der Wohnungen zuständig sind, die auf der Grundlage des Zweiten Wohnungsbaugesetzes, des Wohnungsbaugesetzes für das Saarland oder auf der Grundlage des Wohnraumförderungsgesetzes gefördert worden sind.

Eine Unterrichtung kann unterbleiben, soweit den Finanzbehörden Umstände aus dem Grundbuch, den Grundakten oder aus dem Liegenschaftskataster mitgeteilt werden.

Die in Deutscher Mark ermittelten Einheitswerte werden auf volle hundert Deutsche Mark nach unten abgerundet und danach in Euro umgerechnet.

Der umgerechnete Betrag wird auf volle Euro abgerundet. Nach diesen Vorschriften sind auch die ausländischen Teile einer wirtschaftlichen Einheit zu bewerten, die sich sowohl auf das Inland als auch auf das Ausland erstreckt.

Zahlungsmittel, Geldforderungen, Wertpapiere und Geldschulden sind nicht einzubeziehen. Nach diesen Vorschriften sind auch die inländischen Teile einer wirtschaftlichen Einheit zu bewerten, die sich sowohl auf das Inland als auch auf das Ausland erstreckt. Betrieb der Land- und Forstwirtschaft ist die wirtschaftliche Einheit des land- und forstwirtschaftlichen Vermögens.

Zahlungsmittel, Geldforderungen, Geschäftsguthaben und Wertpapiere,. Tierbestände oder Zweige des Tierbestands und die hiermit zusammenhängenden Wirtschaftsgüter z. Die Zugehörigkeit der landwirtschaftlich genutzten Flächen zum land- und forstwirtschaftlichen Vermögen wird hierdurch nicht berührt. Stückländereien sind einzelne land- und forstwirtschaftlich genutzte Flächen, bei denen die Wirtschaftsgebäude oder die Betriebsmittel oder beide Arten von Wirtschaftsgütern nicht dem Eigentümer des Grund und Boden gehören.

Ertragswert ist das Achtzehnfache dieses Reinertrags. Das vergleichende Verfahren kann auch auf Nutzungsteile angewendet werden. Die Vergleichszahlen der Nutzungen und Nutzungsteile in den übrigen Betrieben werden durch Vergleich mit den Vergleichszahlen der Hauptbewertungsstützpunkte ermittelt. Die Vergleichszahlen der Landes-Bewertungsstützpunkte und Orts-Bewertungsstützpunkte können bekanntgegeben werden. Aus diesem Ertragswert wird der Ertragswert für die einzelne Nutzung oder den Nutzungsteil in den Betrieben mit Hilfe der Vergleichszahlen abgeleitet Vergleichswert.

Der auf einen Hektar bezogene Vergleichswert ist der Hektarwert. Der ermittelte Betrag ist um 15 Prozent zu vermindern. Der Wirtschaftswert und der Wohnungswert bilden zusammen den Einheitswert des Betriebs.

Werden Betriebsflächen durch einen anderen Nutzungsberechtigten als den Eigentümer bewirtschaftet, so ist 1. Dies gilt auch für das Bodenartenverhältnis. Die Tierbestände sind nach dem Futterbedarf in Vieheinheiten umzurechnen. Zunächst sind mehr flächenabhängige Zweige des Tierbestands und danach weniger flächenabhängige Zweige des Tierbestands zur landwirtschaftlichen Nutzung zu rechnen.

Der Tierbestand des einzelnen Zweiges wird nicht aufgeteilt. Für die Zeit von einem nach dem 1. Pelztiere gehören nur dann zur landwirtschaftlichen Nutzung, wenn die erforderlichen Futtermittel überwiegend von den vom Inhaber des Betriebs landwirtschaftlich genutzten Flächen gewonnen sind. Eingeschlagenes Holz gehört zum normalen Bestand an umlaufenden Betriebsmitteln, soweit es den jährlichen Nutzungssatz nicht übersteigt; bei Betrieben, die nicht jährlich einschlagen aussetzende Betriebe , tritt an die Stelle des jährlichen Nutzungssatzes ein den Betriebsverhältnissen entsprechender mehrjähriger Nutzungssatz.

Die Normalwerte werden für Bewertungsgebiete vom Bewertungsbeirat vorgeschlagen und durch Rechtsverordnung festgesetzt. Der Normalwert beträgt für die Hauptfeststellung auf den Beginn des Kalenderjahres höchstens 3. Die Prozentsätze werden einheitlich für alle Bewertungsgebiete durch Rechtsverordnung festgesetzt. Sie betragen für die Hauptfeststellung auf den Beginn des Kalenderjahres höchstens Prozent der Normalwerte. Dabei werden die Prozentsätze auf die Alters- oder Vorratsklassen angewendet.

Für die Weinvorräte aus der vorletzten Ernte vor dem Bewertungsstichtag gilt dies jedoch nur, soweit sie nicht auf Flaschen gefüllt sind. Januar zählen bei ausbauenden Betrieben die Vorräte an Weinen aus den Ernten der letzten fünf Jahre vor dem Bewertungsstichtag zum normalen Bestand an umlaufenden Betriebsmitteln. Als Bewertungsstützpunkte dienen Weinbaulagen oder Teile von Weinbaulagen.

September bestimmt, der dem Feststellungszeitpunkt vorangegangen ist. Juni bestimmt, der dem Feststellungszeitpunkt vorangegangen ist. Die Berufung kann mit Zustimmung der obersten Finanzbehörden der Länder zurückgenommen werden. Scheidet eines der nach Absatz 1 Nr. Die Mitglieder müssen sachkundig sein. Sie dürfen den Inhalt der Verhandlungen des Bewertungsbeirats sowie die Verhältnisse der Steuerpflichtigen, die ihnen im Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit auf Grund dieses Gesetzes bekanntgeworden sind, nicht unbefugt offenbaren und Geheimnisse, insbesondere Betriebs- oder Geschäftsgeheimnisse, nicht unbefugt verwerten.

Sie werden bei Beginn ihrer Tätigkeit von dem Vorsitzenden des Bewertungsbeirats durch Handschlag verpflichtet, diese Obliegenheiten gewissenhaft zu erfüllen. Über diese Verpflichtung ist eine Niederschrift aufzunehmen, die von dem Verpflichteten mit unterzeichnet wird. Auf Zuwiderhandlungen sind die Vorschriften über das Steuergeheimnis und die Strafbarkeit seiner Verletzung entsprechend anzuwenden. Der Bewertungsbeirat hat die Aufgabe, Vorschläge zu machen 1. Das Bundesministerium der Finanzen kann eine Geschäftsordnung für den Bewertungsbeirat erlassen.

Er hat bei Durchführung seiner Aufgaben die Ermittlungsbefugnisse, die den Finanzämtern nach der Abgabenordnung zustehen. Die Berufung kann zurückgenommen werden. Die Landesregierungen werden ermächtigt, durch Rechtsverordnung die zuständigen Behörden abweichend von Satz 1 zu bestimmen.

Sie können diese Ermächtigung auf oberste Landesbehörden übertragen. Die Verhandlungen sind nicht öffentlich. Die Benutzbarkeit beginnt im Zeitpunkt der Bezugsfertigkeit. Gebäude sind als bezugsfertig anzusehen, wenn den zukünftigen Bewohnern oder sonstigen Benutzern zugemutet werden kann, sie zu benutzen; die Abnahme durch die Bauaufsichtsbehörde ist nicht entscheidend.

Zu den baureifen Grundstücken gehören nicht Grundstücke, die für den Gemeinbedarf vorgesehen sind. Wird ein Gebäude in Bauabschnitten errichtet, so ist der fertiggestellte und bezugsfertige Teil als benutzbares Gebäude anzusehen.

Eine zweite Wohnung steht, abgesehen von Satz 2, dem Begriff "Einfamilienhaus" entgegen, auch wenn sie von untergeordneter Bedeutung ist. Ein Grundstück gilt auch dann als Einfamilienhaus, wenn es zu gewerblichen oder öffentlichen Zwecken mitbenutzt wird und dadurch die Eigenart als Einfamilienhaus nicht wesentlich beeinträchtigt wird. Die Sätze 2 bis 4 von Absatz 5 sind entsprechend anzuwenden. Der für ein bebautes Grundstück anzusetzende Wert darf nicht geringer sein als der Wert, mit dem der Grund und Boden allein als unbebautes Grundstück zu bewerten wäre.

Müssen Gebäude oder Gebäudeteile wegen ihres baulichen Zustands abgebrochen werden, so sind die Abbruchkosten zu berücksichtigen. Nach Artikel 7 des Steueränderungsgesetzes vom Umlagen und alle sonstigen Leistungen des Mieters sind einzubeziehen.

Zur Jahresrohmiete gehören auch Betriebskosten z. Gebühren der Gemeinde , die durch die Gemeinde von den Mietern unmittelbar erhoben werden. Der Vervielfältiger bestimmt sich nach der Grundstücksart, der Bauart und Bauausführung, dem Baujahr des Gebäudes sowie nach der Einwohnerzahl der Belegenheitsgemeinde im Hauptfeststellungszeitpunkt.

Erstreckt sich ein Grundstück über mehrere Gemeinden, so ist Belegenheitsgemeinde die Gemeinde, in der der wertvollste Teil des Grundstücks belegen ist. Können die Werte der einzelnen Gebäude oder Gebäudeteile nur schwer ermittelt werden, so kann für das ganze Grundstück ein Vervielfältiger nach einem durchschnittlichen Baujahr angewendet werden. Die Prozentsätze werden durch Rechtsverordnung bestimmt. Als solche Umstände kommen z. Als solche Umstände kommen nur in Betracht 1.

Der Grund und Boden ist mit dem Wert anzusetzen, der sich ergeben würde, wenn das Grundstück unbebaut wäre. Bei der Ermittlung des Gebäudewertes ist zunächst ein Wert auf der Grundlage von durchschnittlichen Herstellungskosten nach den Baupreisverhältnissen des Jahres zu errechnen. Dieser Wert ist nach den Baupreisverhältnissen im Hauptfeststellungszeitpunkt umzurechnen Gebäudenormalherstellungswert. Sie ist in einem Prozentsatz des Gebäudenormalherstellungswertes auszudrücken.

Dabei ist von einer gleichbleibenden jährlichen Wertminderung auszugehen. Für bauliche Mängel und Schäden, die weder bei der Ermittlung des Gebäudenormalherstellungswertes noch bei der Wertminderung wegen Alters berücksichtigt worden sind, ist ein Abschlag zu machen. Umzäunungen, Wege- oder Platzbefestigungen ist aus durchschnittlichen Herstellungskosten nach den Baupreisverhältnissen des Jahres zu errechnen und nach den Baupreisverhältnissen im Hauptfeststellungszeitpunkt umzurechnen.

Dabei können für einzelne Grundstücksarten oder Grundstücksgruppen oder Untergruppen in bestimmten Gebieten, Gemeinden oder Gemeindeteilen besondere Wertzahlen festgesetzt werden, wenn es die örtlichen Verhältnisse auf dem Grundstücksmarkt erfordern. Wird der Gesamtwert nach den Vorschriften über die Bewertung der bebauten Grundstücke ermittelt, so gilt jede wirtschaftliche Einheit als bebautes Grundstück der Grundstücksart, von der bei der Ermittlung des Gesamtwerts ausgegangen wird.

Dabei entfallen auf 1. Die Verteilung des Gesamtwertes erfolgt entsprechend Absatz 3. Bei einer Änderung der Verteilung des Gesamtwerts nach Absatz 3 sind die Einheitswerte für die wirtschaftlichen Einheiten des Erbbaurechts und des belasteten Grundstücks ohne Beachtung von Wertfortschreibungsgrenzen fortzuschreiben. Sind einzelne Räume, die im gemeinschaftlichen Eigentum stehen, vermietet, so ist ihr Wert nach den im Grundbuch eingetragenen Anteilen zu verteilen und bei den einzelnen wirtschaftlichen Einheiten zu erfassen.

Kapitalgesellschaften Aktiengesellschaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien, Gesellschaften mit beschränkter Haftung, Europäische Gesellschaften ;. Für die Wirtschaftsgüter und Schulden des Sonderbetriebsvermögens eines Gesellschafters ist der gemeine Wert zu ermitteln. Er ist dem jeweiligen Gesellschafter zuzurechnen. Dies gilt auch, wenn das Nennkapital noch nicht vollständig eingezahlt ist. Richtet sich die Beteiligung am Vermögen und am Gewinn der Gesellschaft auf Grund einer ausdrücklichen Vereinbarung der Gesellschafter nach der jeweiligen Höhe des eingezahlten Nennkapitals, bezieht sich der gemeine Wert nur auf das tatsächlich eingezahlte Nennkapital.

Erstmals anzuwenden zum 1. Zweiter Abschnitt Sondervorschriften und Ermächtigungen. Als solches gilt das Vermögen, das einem im Inland betriebenen Gewerbe dient, wenn hierfür im Inland eine Betriebsstätte unterhalten wird oder ein ständiger Vertreter bestellt ist;. Wirtschaftsgüter, die nicht unter die Nummern 1, 2 und 5 fallen und einem inländischen Gewerbebetrieb überlassen, insbesondere an diesen vermietet oder verpachtet sind;.

Hypotheken, Grundschulden, Rentenschulden und andere Forderungen oder Rechte, wenn sie durch inländischen Grundbesitz, durch inländische grundstücksgleiche Rechte oder durch Schiffe, die in ein inländisches Schiffsregister eingetragen sind, unmittelbar oder mittelbar gesichert sind.

Ausgenommen sind Anleihen und Forderungen, über die Teilschuldverschreibungen ausgegeben sind;. Forderungen aus der Beteiligung an einem Handelsgewerbe als stiller Gesellschafter und aus partiarischen Darlehen, wenn der Schuldner Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt, Sitz oder Geschäftsleitung im Inland hat;. Während der Geltungsdauer der auf den Wertverhältnissen am 1. Januar festgestellt worden sind, werden ab dem 1. Januar nicht mehr angewendet. Januar der Besteuerung zugrunde gelegt.

Wohngrundstücke sind dem Grundvermögen zuzurechnen und nach den dafür geltenden Vorschriften zu bewerten. Januar zugrunde gelegt worden sind.

Für die Nutzungen und Nutzungsteile gelten die folgenden Vergleichszahlen: Landwirtschaftliche Nutzung a Landwirtschaftliche Nutzung ohne Hopfen und Spargel Die landwirtschaftliche Vergleichszahl in je Hektar errechnet sich auf der Grundlage der Ergebnisse der Bodenschätzung unter Berücksichtigung weiterer natürlicher und wirtschaftlicher Ertragsbedingungen.

Weinbauliche Nutzung Weinbau-Vergleichszahlen je Ar: Gärtnerische Nutzung Gartenbau-Vergleichszahlen je Ar: Die Eigentumsverhältnisse und der Anteil am Ersatzwirtschaftswert sind im Festsetzungsverfahren der jeweiligen Steuer zu ermitteln.

Der Nutzer hat die Steuererklärung eigenhändig zu unterschreiben. Januar festgestellt sind oder noch festgestellt werden Einheitswerte September Sonderdruck Nr.

Dezember Reichsministerialblatt S. Gleiches gilt, wenn derjenige, der ein Gebäude auf fremdem Grund und Boden aufgrund eines Erbbaurechts errichtet hat, vertraglich zum vorzeitigen Abbruch verpflichtet ist. Juni bezugsfertig geworden sind. Sind Nachkriegsbauten nach dem Juni bezugsfertig geworden, ist die Miete anzusetzen, die bei unverändertem Fortbestand der Mietpreisgesetzgebung ab Bezugsfertigkeit preisrechtlich zulässig gewesen wäre.

Die Vorschriften zur Ermittlung der Einheitswerte bei bebauten Grundstücken finden Anwendung, soweit sich nicht aus den Absätzen 2 und 3 etwas anderes ergibt. Der Gesamtwert ist in gleicher Weise zu ermitteln, wie wenn es sich um Wohnungseigentum oder um Teileigentum handelte. Er ist auf den Wohnungserbbauberechtigten und den Bodeneigentümer entsprechend zu verteilen.

Januar vorgenommen, soweit sich aus den Absätzen 2 bis 4 nichts Abweichendes ergibt. Januar , wenn eine ab diesem Zeitpunkt wirksame Feststellung des Einheitswerts für die wirtschaftliche Einheit nicht vorliegt und der Einheitswert nur für die Festsetzung der Grundsteuer erforderlich wäre. Der Einheitswert für Mietwohngrundstücke und Einfamilienhäuser wird nachträglich auf einen späteren Feststellungszeitpunkt festgestellt, zu dem der Einheitswert erstmals für die Festsetzung anderer Steuern als der Grundsteuer erforderlich ist.

Die Einheitswerte der Betriebsgrundstücke sind für die Gewerbesteuer wie folgt anzusetzen: Mietwohngrundstücke mit Prozent des Einheitswerts ,. Nicht zum Betriebsvermögen gehören folgende Bilanzposten nach dem D-Markbilanzgesetz: Die Grundbesitzwerte werden auf volle fünfhundert Euro nach unten abgerundet. Dazu gehören auch immaterielle Wirtschaftsgüter zum Beispiel Brennrechte, Milchlieferrechte, Jagdrechte und Zuckerrübenlieferrechte , soweit sie einem Betrieb der Land- und Forstwirtschaft dauernd zu dienen bestimmt sind.

Der Antrag ist bei Abgabe der Feststellungserklärung schriftlich zu stellen. Die dafür notwendigen Bewertungsgrundlagen sind vom Steuerpflichtigen nachzuweisen. Bei der Verteilung wird für einen anderen Beteiligten als den Eigentümer des Grund und Bodens ein Anteil nicht festgestellt, wenn er weniger als Euro beträgt.

Die Verteilung unterbleibt, wenn die Anteile der anderen Beteiligten zusammen weniger als Euro betragen. Der Betriebswert, der Wert der Betriebswohnungen und der Wert des Wohnteils bilden zusammen den land- und forstwirtschaftlichen Grundbesitzwert. Als unbebautes Grundstück gilt auch ein Grundstück, auf dem infolge der Zerstörung oder des Verfalls der Gebäude auf Dauer benutzbarer Raum nicht mehr vorhanden ist.

Die Bodenrichtwerte sind von den Gutachterausschüssen nach dem Baugesetzbuch zu ermitteln und den Finanzämtern mitzuteilen. Bei der Wertermittlung ist stets der Bodenrichtwert anzusetzen, der vom Gutachterausschuss zuletzt zu ermitteln war. Jahresmiete ist das Gesamtentgelt, das die Mieter Pächter für die Nutzung der bebauten Grundstücke aufgrund vertraglicher Vereinbarungen für den Zeitraum von zwölf Monaten zu zahlen haben.

Betriebskosten sind nicht einzubeziehen.

Der Mindestwert, der sich hiernach ergibt, darf nicht weniger als 0 Euro betragen. Das zieht sich über Jahre hin üblicherweise.

Closed On:

Das Bundesministerium der Finanzen wird ermächtigt, den Wortlaut dieses Gesetzes und der zu diesem Gesetz erlassenen Rechtsverordnungen in der jeweils geltenden Fassung satzweise nummeriert bekannt zu machen. Er hängt die schuld den banken an.

Copyright © 2015 mirpodelok.pw

Powered By http://mirpodelok.pw/