Welche Banken bieten die besten Zinsen aufs Tagesgeld?

ADAC mobilKarte Kreditkarte Erfahrungen: Die Kreditkarte für Auto-Reisende

Andere Sparkassen halten sich (noch) zurück.

Für diese Sparziele ist Tagesgeld gut geeignet. Aufgrund seiner Flexibilität ist das Tagesgeldkonto ein idealer Parkplatz für Geldbeträge, die Sie absehbar benötigen, aber getrennt von den laufenden Einnahmen und Ausgaben auf dem Girokonto halten möchten. Santander ist Ihr Spezialist für Sparprodukte: Top Zinsen bis 1,0%. Schnelle & einfache Abwicklung. Festgeld & Tagesgeld. Jetzt anfragen!

Sparzinsen in Österreich

Anders verhält es sich bei der Nutzung der Kreditkarte ohne Guthaben. Soll Bargeld innerhalb des Verfügungsrahmens abgehoben werden, so muss der Kreditkartenkunde innerhalb Deutschlands 3 Prozent des Umsatzes an Abhebungsgebühren bezahlen.

Da sollte man sich die Notwendigkeit der Bargeldabhebung genauestens überlegen. Hier können alle Aktivitäten jederzeit Online oder mobil eingesehen werden. Sofern man die Kreditkarte mit Guthaben nutzt, ist die Nutzung in allen Formen kostenlos.

Kartenzahlungen sind hingegen gebührenfrei. Hinzu kommen zum einen die Gebühren der Automatenbetreiber oder Banken und zum anderen die Fremdwährungsgebühren in Höhe von 1,75 Prozent des Umsatzes an.

Die Fremdwährungsgebühr ist im Vergleich von normaler Höhe, während die Auslandsabhebungen vergleichsweise teuer sind. Diese sind bei vielen Kreditkartenanbietern kostenlos. Bei Zahlungen im Ausland muss der Kreditkartenbesitzer lediglich mit den landeseigenen oder auch Kaufmannseigenen Mindestzahlungen und der Fremdwährungsgebühr rechnen. Umsätze ins Ausland sind in der Regel kostenlos. Kosten die durch Dritte entstehen, werden vom ADAC nicht übernommen, sondern eins zu eins an den Kunden weitergegeben.

Somit sind Auslandszahlungen prinzipiell innerhalb der Euro-Währungszone kostenlos, sofern keine Gebühren von Dritten erhoben werden. Sobald eine Fremdwährung ins Spiel kommt, wird eine Fremdwährungsgebühr von 1,75 Prozent erhoben.

Diese Mitgliedschaft geht wiederum mit jährlichen Beitragszahlungen einher und gewährleistet, je nach Vertrag, verschiedene Formen an Service-Leistungen und —angeboten. Mit der Mitgliedsnummer kann sich der Kreditkartenantrag gestellt werden.

Hier muss der Interessent seine Bankverbindungen angeben und zwischen den verschiedenen Kreditkartenangeboten wählen. Die Verifizierung erfolgt über die Post. Der Postbote überbringt das Paket mit der Kreditkarte persönlich. Hier muss der Kreditkartenbesitzer mit einem Reisepass oder Personalausweis bereit stehen. Über die Mitgliedsnummer erfolgt dann die Anmeldung.

Die Personenidentifikation erfolgt dann bei Aushändigung über den Postboten. Die Abwicklung der Kreditkartenverträge und natürlich auch die Antragsprüfung erfolgen über die Landesbank Berlin. Die Einlagensicherung beläuft sich auf mehrere Millionen Euro pro Person, sodass das Geld auch bei einer drohenden Bankenpleite nicht verloren geht. Die Karten enthalten einen Sicherheits-Chip, welcher vor Kartenmissbrauch schützen soll. Dieses Authentifizierungs-Programm stellt weitere Passwörter für den Internethandel bereit.

Zudem können auch hier die 3D-Secure-Systeme genutzt werden. Dies beginnt bereits bei der Vielzahl an Kommunikationswegen, die dem Kunden zur Verfügung gestellt werden. Muss Kontakt mit dem Kundenservice aufgenommen werden, sollte zunächst die richtige Nummer gewählt werden.

Doch er steht nicht nur beim Verlust oder Problemen mit der Karte parat. So ist die Firma 24 Stunden am Tag damit beschäftigt zu überprüfen, ob die Kreditkarte missbräuchlich genutzt wird. Ich hatte eigentlich keine Wünsche, ging aber davon aus, dass man mir irgendwelche Produkte verkaufen möchte.

So wurde natürlich geguckt, was ich so plane, letztendlich war aber der Berater schon auf den Sprung einen Mitarbeiter von Wüstenrot aus dem Büro nebenan dazuzuholen: Mal davon abgesehen, dass dieses Produkt bei mir eigentlich 10 Jahre zu spät wäre, bzw.

Offensichtlich war, dass auch die Commerzbank eigentlich keine Anlageprodukte hat, bei dem sie dem Kunden noch irgendwie verkaufen kann, dass er sein Geld vermehren könne, und dann auch noch mehr als ihn das Produkt Abschlussgebühren kostet. Es gibt noch Aktien, wobei die Depotgebühren zu hoch bzw. Die Commerzbank kassiert davon eine nicht zu knappe Vermittlungsprovision. Monetarisierung jetzt, die Risiken tragen dann die Verantwortlichen von in 10 Jahren.

Bausparen hat auch nichts mehr mit Sparen zu tun. Man zahlt seine ca. Das ist super, wenn dann in 15 Jahren tatsächlich eine Hochzinsphase eintritt, bescheiden in den meisten Fällen und echt mies, wenn die Zinsen weiter sinken oder wieder sinken man also die Hochzinsphase verpasst, weil der Vertrag noch nicht zur Auszahlung stand.

Kann man machen oder sein lassen. Klar ist aber, wer es macht, hat endlich mal Umsatz generiert und hat bei der Commerzbank ein positiveres Ranking. Wer es nicht macht, sollte sich schon mal eine neue Bank suchen. Da kann der Berater vor Ort wenig gegen machen.

Im Zweifel fliegt er ja auch, wenn es in seiner Filiale keine Kunden mehr gibt, weil er nichts verkauft hat. War Kunde seit über 40 Jahren, wie privat so auch geschäftlich. Nie Schulden oder Pfändungen gehabt. Meine zeitweise hohen Dispokredite habe ich nie in Anspruch genommen. Die sogenannten 0-Euro-Gebührenkonten wurden nach einer gewissen Zeit mit Kontogebühren belastet, ohne darüber informiert zu werden.

Man ist aber über 40 Jahren treuer Kunde und man akzeptiert auch die Kontogebühren. Nun, dann plötzlich wie aus heiteren Himmel sind alle Geschäftsbeziehungen mit einer Kündigungsfrist von zwei Monaten gekündigt worden, ohne Stellungnahme oder Erklärung. Ich dachte, diese Bank ist die Bank, die mich mein ganzes Leben begleiten würde.

Ich habe mich sehr getäuscht. Heute, nach beinahe einem Monat, bin sehr froh, kein Kunde dieser Bank mehr zu sein. Solches Geschäftsgebaren kann und will ich nicht nachvollziehen oder versuchen zu verstehen.

Derzeit habe ich zwei Girokonten, ein Tagesgeldkonto und ein Kreditkartenkonto unter meiner Kundennummer Kunde seit über 3 Jahren. Da ich mir diesen Grund nicht erklären kann sehr gutes Gehalt, Rücklagen auf dem Tagesgeldkonto fünfstellig war ich sehr überrascht.

Anscheinend bin ich nicht der einzige Kunde, mit dem so verfahren wird. Deswegen habe ich direkt bei einer anderen Bank online ein neues Konto beantragt und bemühe mich gar nicht, eine offizielle Erklärung von meinem Bankberater zu erhalten.

Eine empörte E-Mail über dieses Verhalten hat er dennoch von mir bekommen. Ich bin seit 26 Jahren Kunde der Commerzbank. Nun wurde meiner ganzen Familie 4 Kinder und meine Frau und mir mit Gemeinschaftskonto mit meiner Frau, sowie mit meinem eigenen Konto ohne Vorwarnung mit einer Frist von 2 Monaten gekündigt. Wir haben diverse Anlagen für unsere Rente dort gehabt, jedoch den Berater nie benötigt und deshalb auch nicht aufgesucht.

Das Konto haben wir alle normal benutzt, ohne Auffälligkeiten und innerhalb dieser langen Zeit auch Vertrauen seitens der Bank bekommen. Der Dispositionsrahmen war Der Berater war geschockt, sagte aber dass die Kündigung von "oben" kam.

Er versteht es selbst nicht und sagte, wir sollen einen Brief nach Magdeburg schicken und nach dem Grund fragen. Mein gesamtes Leben lang habe ich das Konto bereits und nun soll es vorbei sein? Bitteschön - freut sich die nächste Bank. Commerzbank kündigt Geschäftsbeziehungen Die Commerzbank hat mir die privaten Konten sowie das Geschäftskonto aus dem Nichts heraus gekündigt. Uns erging es ähnlich wie den Kunden aus dem Forum. Bis dato hatten wir keine Schulden und haben keinen Dispo in Anspruch genommen.

Die Kundenberater geben keinerlei Auskunft und stellen sich unwissend. Wie so oft wird man an eine andere Stelle verwiesen, die ebenso ahnungslos tut. Auf einen Rückruf wartet man vergebens. Ein guter Freund hat mir die Bank und seinen Berater empfohlen. Nach dem ersten Beratungsgespräch bin ich mit Giro und Depot zur Commerzbank gewechselt. Die Neukundenprämie war innerhalb der vertraglichen Frist überwiesen. Der Kontowechselservice funktioniert tadellos.

Da ich selbst aus der Finanzdienstleistungsbranche komme, hatte ich auch tiefergehende Fragen. Der Berater nahm sich die Zeit für mich und wir arbeiteten ein Finanzkonzept nach meinen Wünschen aus. Ich bin sehr zufrieden. Jede E-Mail wird binnen einer Woche beantwortet.

Auch die Infomaterialien zu Mifid 2 sind gut ausgearbeitet und übersichtlich. Das Online-Banking funktioniert einfach und die Plattformen sind übersichtlich. Ich kann die Bank nur empfehlen.

Es ist nicht mehr die Bank, die sie vor der Bankenkrise war. Meine Familie und ich waren seit Kunden von Commerzbank in Hessen. Alle Konten waren in Ordnung, das Geld war da, Hypothek von Immer ganz freundliche Berater, immer alles gut. In der Filiale schüttelte unser freundlicher Berater den Kopf und sagte - keine Ahnung, es kommt von oben Kurz danach passierte das auch mit mir. Ich hatte keine Probleme früher, hatte einen 6-stelligen Betrag auf dem Konto, schwarze Platin Kreditkarte und selbstverständlich jeden Monat offizielle Gehaltseingänge.

Als langjähriger und treuer Kunde fühle ich mich total empört und unzufrieden und rate alle von der Commerzbank ab. Hält sich nicht an ihre Konditionszusagen Ich bin seit einem Jahr bei der Commerzbank und habe dort ein Girokonto. Ich habe es letztes Jahr bei einer Angebotsaktion abgeschlossen. Die Prämie in Höhe von Euro, die damals ausgelobt habe, habe ich bis heute nicht erhalten - auch nicht nach mehrmaliger Nachfrage.

Der Hammer kommt aber noch: Bis vor Kurzem war das Girokonto - wie in der Aktion seinerseits beworben - vollkommen kostenlos, also auch ohne den Geldeingang in Höhe von 1. Doch vor einigen Monaten, also ungefähr einem dreiviertel Jahr nach Kontoeröffnung, wird mir monatlich eine Kontoführungsgebühr abgebucht, weil - was stimmt - kein monatlicher Geldeingang in Höhe von 1.

Allerdings habe ich damals zu den Konditionen "O-Euro-Konto ohne jeglichen Geldeingang" abgeschlossen und zwar dauerhaft, was mir ausdrücklich bescheinigt wurde. Jedenfalls wurde mir hierzu nichts im Vorfeld mitgeteilt. Von einer Bank, die sich nicht an ihre Versprechen hält, werde ich mich trennen und das Girokonto bei der Commerzbank folglich kündigen. Gut ist, dass man immer wieder über Aktionen proaktiv und trotzdem unaufdringlich informiert wird.

In meiner zugeordneten Filiale fühle ich mich gut aufgehoben und beraten. Aufgrund des Vertrauens habe ich auch ein Depot eröffnet, was ebenfalls gebührenfrei ist unter bestimmten Voraussetzungen. Auch hier wird immer mal wieder auch prämiert, die Details findet man leicht auf den Commerzbank-Seiten.

Wichtiger für mich als dieser Aufwand sind allerdings die Zuverlässigkeit und Erreichbarkeit meiner Berater und der Hotline sowie das Online-Banking. Und da habe ich wenig Grund zur Klage. Gut ist auch, dass es nur eines beliebigen 1. Ein gutes Zweitkonto für mich. Neulich war ich auf dem Online-Portal und da sah ich, dass es das Girokonto zurzeit auch ohne monatlichen Mindestgeldeingang gibt.

Ich habe mir auch noch mal das Kleingedruckte durchgelesen, um sicher zu gehen, da ich mich erinnerte, dass es sonst immer einen Geldeingang bei der Commerzbank benötigte, wenn man keine Kontoführungsgebühren zahlen will. Das Girokonto habe ich dann direkt online über den Link neben der Werbung bestellt. Nun habe ich das erste Schreiben erhalten, mein Konto sei eingerichtet.

Und in diesem Brief war nun festgehalten, dass ein Mindestgeldeingang von 1. Das ist doch ganz klarer Betrug und unlauterer Wettbewerb! Ich habe nun im Kundencenter angerufen, man will sich darum kümmern.

Ich bin sehr gespannt Den Dispokredit habe ich sowieso nie gebraucht. Nicht gerade der ideale Kunde zum Geld verdienen für die Bank, aber bei Depot und Geldanlagen ist die Commerzbank nicht günstig.

Vom Handling war mir das Online-Banking zu unübersichtlich angelegt, sodass ich mit meinen Daueraufträgen und Lastschriften sukzessive weggegangen bin.

Das hat wohl ein schlaues Analyseprogramm gemerkt und es war um mein Konto geschehen. Eine Kündigung mit dem Standardtext wie vielfach in Internetblogs zu lesen wurde ausgesprochen. Meine Filiale wird auch plattgemacht, nachdem das Personal halbiert worden war. Schade, das dadurch mein nächstgelegener Cash-Group-Geldautomat verschwindet, nicht schade um die Commerzbank als Unternehmen. Ich habe in den ganzen Jahren nie einen Dispokredit in Anspruch genommen und war immer 5-stellig im Haben und damit als Kunde nicht mehr attraktiv.

Ich habe keine überzogenen Dispozinsen bezahlt und keine Kontoführungsgebühren. Damit bin ich für die Commerzbank ein unangenehmer Kunde und wurde wahrscheinlich mit einem entsprechenden Selektierprogramm ausgemustert.

Zurzeit läuft eine Aktion zur Neukundengewinnung für ein kostenloses Girokonto. Diese Strategie der Konzernleitung in Frankfurt kann ich nicht nachvollziehen. Diese Bank wurde vom Steuerzahler vor dem Untergang gerettet Sie ist nicht zu empfehlen! Es sei den Sie verdienen weniger als 1. Lustigerweise konnte das Konto stets ein hohes Guthaben vorweisen. Ich will es kurz machen, es geht hier schlichtweg darum, dass mit gesunden Unternehmen bzw.

Wer mit eigenem Kapital arbeitet, ist unattraktiv, lautet wohl die Devise. Schade, dass wir als Steuerzahler zur Rettung dieser Bank en ungefragt beigetragen haben. Extrem schlechter Service Am Dieses war schon bei der Eröffnung nicht transparent. Die Legitimation per VideoIdent ist gescheitert. Hier war ein wortkarger und offensichtlich der deutschen Sprache nicht ganz mächtiger Mitarbeiter am Werk. Die Bestätigung der Kontoeröffnung kam dann innerhalb von ein paar Tagen.

Als wir die Unterschiede bei den Prämien bemerkt haben, haben wir den Kundenservice kontaktiert. Hier war man nicht in der Lage, das Problem zu erklären, und sicherte einen Rückruf durch die Filiale zu. Auch nach einem zweiten Anruf im Service nach ein paar Tagen hat niemand zurückgerufen. Eine Anfrage über das Kontaktformular im Onlinebanking blieb ebenfalls unbeantwortet. Gestern habe ich nun nach mehrmaligen Versuchen die Filiale erreicht. Hier wurde mir zugesichert, dass die Aktivierungsbriefe bis Ende nächster Woche, 6.

Da bin ich ja mal gespannt. Mein Partner hat bereits sein Gehalt zur Commerzbank umgeleitet. Er benötigt dringend ein funktionierendes TAN-Verfahren. So ist eine aktive Nutzung des Kontos nicht möglich. Jetzt mussten wir gestern Abend feststellen, dass bei uns beiden das Online-Banking gesperrt ist. Die Hotline teilte mir mit, dass die Sperre durch die Filiale erfolgt ist, und man nichts für mich tun kann.

In der Filiale verstand man dann heute nicht, wie das sein kann, wollte sich aber kümmern. Jetzt ist mein Zugang wieder frei, aber der meines Partners immer noch gesperrt!? Bezüglich der Prämie soll sich der Filialleiter nächste Woche melden, da er im Augenblick in Urlaub ist. Ich bin selbst Bankkauffrau, über 30 Jahre im Job und so etwas ist mir im ganzen Leben noch nicht begegnet.

Ich habe immer einen Dispo gehabt und habe auch weitere Verträge wie Bausparen, Haftpflichtversicherung, Berufsunfähigkeit etc. Auch habe ich keinerlei Schufaeinträge. Sogar Kredite habe ich bei denen in Anspruch genommen, die ich geregelt und einwandfrei zurückbezahlt habe.

Seit 9 Jahren war ich dort. Auf Nachfrage bei der Filialleitung wurde mir kein Grund genannt, nur dass dies aus Frankfurt kommt. Sie könne persönlich meine Aufregung verstehen, aber keine Auskunft geben. Man wird gekündigt ohne vorgewarnt oder zum Gespräch eingeladen zu werden. Ich rate von dieser Bank ab.

Wenn man per Google recherchiert, findet man mehrere Fälle. Bareinzahlung dauert zu lange Zahlt man innerhalb der kurzen Öffnungszeiten am Schalter Geld auf sein Konto ein, ist es sofort verfügbar. Zahle ich es aber am Automaten ein, dauert es schon mal bis zu 24 Stunden bzw. Auf Anfrage hat man mir mal gesagt, dass es um 20 Uhr gebucht wird und mal am nächsten Arbeitstag.

Habe gestern etwas eingezahlt, um ein Minus auszugleichen. Bisher ist es noch nicht gebucht, obwohl ich kurz nach 17 Uhr am Automaten war.

Für mich unverständlich warum das so lange dauert. Verglichen mit der Sparkasse von meiner Mutter, wo das Eingezahlte immer sofort verfügbar ist, ein Unding, finde ich. Ich bedaure mein Konto dort Vor 2 Jahren habe ich bei der Commerzbank ein Girokonto eröffnet, welches ohne Dispo und immer im Guthaben ist.

Dann wurde mir schriftlich gekündigt, ein Grund bekomme ich nicht genannt, der Mitarbeiter beruft sich auf Nr. Mein Kundenberater befindet sich in Urlaub. Ich bin politisch nicht aktiv und in Deutschland geboren - keine Ahnung warum gekündigt wurde. Abgesehen von den ersten Monaten, in denen immer zu viel Kontogebühr abgerechnet wurde, gab es nie Probleme, es gab gar keinen Kontakt. Für Menschen, die zuverlässige Geschäftsbeziehungen wünschen, kann ich die Commerzbank keinesfalls empfehlen.

Gute Alternative zu anderen Filial- und Direktbanken Auf der Suche nach einer neuen Heimat für mein Zweitgirokonto und vielleicht auch für mein Hauptgirokonto erfuhr ich auf modern-banking. Da mir vor allem die Möglichkeit, Geld auf das Konto einzahlen zu können, wichtig war, und dies bei den Commerzbank-Filialen bzw. Man kann an den Automaten sogar Münzen einzahlen, was ich bisher auch noch nicht kannte. Mit Konto, Hotline und Onlinebanking bin ich soweit zufrieden.

Etwas gewöhnungsbedürftig war für mich, dass morgens um 9 Uhr online beauftragte normale Überweisungen wohl erst am nächsten Tag ausgeführt werden, aber als Wertstellungsdatum das Beauftragungsdatum erhalten.

Gibt man aber die Überweisung als Terminüberweisung ein oder erst nach ca. Am Automaten ein- oder ausgezahlte Beträge erscheinen in den Kontoumsätzen teilweise erst mehrere Stunden später. Das Konto wurde erstmal ohne Dispokredit eingerichtet.

Um diesen zu erhalten, ist entweder das Gespräch vor Ort nötig, zu dem jeder Neukunde eingeladen wird oder die Zusendung von Gehaltsnachweisen, was ich erfolgreich gemacht habe.

Nach dreimonatiger Kontonutzung habe ich auch ohne Nachfrage die Prämie erhalten. Jetzt wurde es seitens der Commerzbank ohne Grund gekündigt. Das Online-Banking hat immer zufriedenstellend funktioniert, bis auf ein paar Ausrutscher seitens der Bank. Hierbei ging es immer darum, dass der automatische Transfer vom Tagesgeldkonto zum Kontokorrentkonto nicht funktionierte und deshalb Überweisungen nicht ausgeführt wurden.

Dies wurde aber vom zuständigen Berater im Einzelfall immer gelöst und ist in den letzten 2 Jahren nicht mehr vorgekommen. Mein Berater war übrigens zum Zeitpunkt der Kündigung im Urlaub. Ich wechsele jetzt zur Skatbank und freue mich darauf, deutlich bei den Kontoführungsgebühren zu sparen. Lästig ist der Aufwand alle Lastschriftmandate zu erneuern. Kundenberater unprofessionell, Banking klappt aber super Seit März bin ich Kundin der Commerzbank.

Ich bin von der Deutschen Bank gewechselt, weil ich Kontogebühren von 15 Euro vierteljährlich nicht mehr wollte. Die Kundenberaterin der Filiale war sehr nett, interessierte sich aber mehr für das Privatleben meines Mannes und das hatte zur Folge, dass wir falsch informiert wurden und das gemeinsame Konto wieder gekündigt werden musste, obwohl ich schon überall die neue Kontonummer angegeben hatte.

Sehr ärgerlich und unnötig. Letztendlich wurden wir einer anderen Kundenberaterin zugeteilt, die die Konten dann eröffnete. Nun hatten wir aber Probleme damit, dass wir ein Vorteilskonto wollten, was aber nur bei Neukunden möglich ist.

Da es nicht unsere Schuld war, dass wir schon dieses "falsche" Konto hatten, bekamen wir nach mehrmaligen Anrufen beide ein Vorteilskonto. Ich bin sehr gespannt, ob das auch so klappt. Trotz allem bin ich mit Online-Banking, den Automaten in der Geschäftsstelle und meinem Konto zufrieden.

Im Dezember habe ich das Vorteilskonto-Angebot der Commerzbank bei modern-banking gesehen. Sonst ist das Konto nur bei einem Mindestgehaltseingang von 1. Ohne diesen kostet es 9,90 Euro monatlich. Die Prämie habe ich nach drei Monaten erhalten - und habe mir dafür auch schon eine tolle Sache gekauft. Die Bedingungen für die Prämie mit 5 monatlichen Buchungen in Höhe von mindestens 25 Euro habe ich erfüllt. Die ec-Karte ist kostenfrei mit dabei; nur die Kreditkarte kostet 29,90 Euro jährlich.

Die brauche ich aber nicht, da ich bereits eine kostenlose Kreditkarte bei einer anderen Bank habe. Super ist auch, dass ich Bargeld in Scheinen und Münzen wahlweise am Schalter oder am Automaten und ganz ohne maximale Nutzungsbeschränkung einzahlen kann. Besonders wichtig ist mir auch, dass ich einen guten Ansprechpartner in der Filiale habe. So hat er mir ganz schnell und unkompliziert bei Verlust meiner ec-Karte geholfen.

Am Ende der gleichen Woche hatte ich meine Ersatzkarte in den Händen und musste keine Gebühr für die Neuausstellung bezahlen. Für solche Fälle ist es gut, einen Ansprechpartner in der Filiale zu haben. Insgesamt ein gutes Girokontoangebot und daher eine klare und uneingeschränkte Empfehlung!

Geschäftskonto gekündigt - nach sieben Jahren Uns wurde von der Commerzbank aus heiterem Himmel das Geschäftskonto bzw. Rückfrage beim Kundenberater ergab keine Antwort, "aus geschäftspolitischen Gründen" hätte man das Konto gekündigt. Das Konto wurde u. Die Kündigungsfrist ist zehn Wochen gewesen.

Das Problem dabei ist, dass viele tausend Kunden eine Rechnung von uns mit der Angabe der Commerzbank-Kontonummer haben. Das habe ich der Commerzbank erklärt und um Aufschub der Kündigung um vier bis sechs Wochen gebeten.

Resultat jetzt ist, dass wir viele verärgerte Kunden haben, die alte Rechnungen auf das mittlerweile geschlossene Commerzbank Konto überweisen und diese Überweisung dann zurückgeht. Wir haben alle Kunden über unser neues Konto informiert, aber nicht bei allen Kunden kommt das wirklich an und wird beachtet.

Am Ende nehmen die dann eben doch die ursprüngliche Rechnung und überweisen auf das dort angegebene Konto. Nach sieben Jahren reibungsloser Zusammenarbeit eine riesen Frechheit.

Ob das mit unserer Geschäftsstelle zusammenhängt oder ein grundsätzliches Problem ist, kann ich nicht sagen. Aber eine grundlose Kündigung und das ohne Berücksichtigung der legitimen Interessen einer angemessenen Kündigungsfrist - das ist schon mies. Kein Partner, mit dem ich noch Geschäfte machen möchte. Ich war, um ehrlich zu sein, am Anfang sehr skeptisch über meine Entscheidung. Ich kann jedoch nur Positives bis jetzt über die Commerzbank berichten.

Am Telefon wurden mir die Dienstleistungen Schritt für Schritt sehr gut erläutert. Bis jetzt alles einwandfrei und ich muss nicht für jede Zahlung mit der Karte sowie Abbuchung über PayPal 30 Cent bezahlen, wie bei meiner früheren Bank. Unser 0-Euro-Girokonto hält all seine Versprechungen und ich bin sehr zufrieden mit Allem. Vorteilskonto Prämie Trotz Erfüllung aller von der Commerzbank gestellten Bedingungen für den Erhalt der Prämie von Euro wollte diese nicht zahlen.

Erst nach einem Gespräch mit der Filialleiterin wurde das Geld nach 2 Tagen überwiesen. Vorgeworfen wurde mir eine unnormale Benutzung des Kontos. Bei solch einer Nutzung wird intern entschieden, dass keine Prämie gezahlt wird. Das steht aber in keiner Bedingung für den Erhalt der Prämie und ich empfinde das als Frechheit. Mehrmals wurde auf Anrufe nicht reagiert, obwohl ein Rückruf zugesichert wurde.

Girokonto gekündigt Leider wurde mein Girokonto von der Commerzbank nach 3 Jahren gekündigt. Mein Kundenberater wollte am Telefon keine Auskunft über die Kündigung erteilen.

Ich habe danach einen Termin beim Filialleiter gemacht, um herauszufinden, was Sache sein kann. Was er mir persönlich sagte war eine totale Überraschung: Er sagte, dass ich einen pakistanischen Pass besitze, und in Deutschland nur befristete Aufenthaltserlaubnis habe, deshalb möchte die Bank die Geschäftsbeziehung beenden.

Sie seien dazu verpflichtet, weil die Commerzbank auch in den USA tätig ist, müssen sie bestimmte Regeln einhalten. Ich habe gesagt, dass mein Aufenthaltstitel alle 2 Jahre verlängert wird und dass ich bald die deutsche Staatsangehörigkeit beantragen werde, und fragte, was ich damit zu tun habe, ich lebe und arbeite in Deutschland, habe hier Kinder, die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Da sagte er, dass die Commerzbank mit pakistanischen Staatsangehörigen keine Geschäftsbeziehung unterhalten darf, das käme von ganz oben, Frankfurt, und riet mir ein Konto bei einer kleineren Bank wie der Sparkasse zu eröffnen.

Die Commerzbank wurde doch vor Kurzem vom Steuerzahler wie mir vom Bankrott gerettet. Zur Identifizierung war ich extra in der neuen Flagship-Filiale in Bochum. Die zugeteilte Mitarbeiterin kannte sich nicht aus, war aber sehr bemüht.

Da ich nach der Beantragung und Identifizierung wochenlang nichts gehört habe, fragte ich im Februar vor Ort nach. Die Mitarbeiterin konnte im System zwar erkennen, dass alle erforderlichen Unterlagen hinterlegt waren, sonst aber weiter nichts tun, da die Online-Konten nur von Frankfurt aus bearbeitet würden.

Immerhin habe ich 3 Tage später eine E-Mail erhalten, die mir mitgeteilt hat, dass für die Eröffnung des Kontos nur noch meine Registrierung fehle und ich diese bitte innerhalb von 10 Tagen bei der Post nachholen sollte. Daraufhin rief ich die angegebene Hotline an, um mitzuteilen, dass eine Registrierung bereits im Dezember erfolgt sei - man konnte mich aber leider nicht mehr im Programm finden.

Die Mitarbeiterin war sehr nett, hat dann irgendwie doch noch meinen Antrag gefunden und eine Notiz ins System geschrieben. Tage später meldete sich dann eine Mitarbeiterin der Filiale Bochum, die sich entschuldigte, nicht verstehen konnte, warum die Kontoeröffnung nicht funktioniere, etc.

Ich müsste aber trotzdem noch einmal zur Identifizierung in die Filiale kommen und dann hoffe sie, dass alles klappt Alternativ könnte sie mir ein ganz tolles Angebot mit Euro Startguthaben machen.

Das habe ich dann dankend abgelehnt, hatte ich doch eigentlich ein Konto mit Startguthaben eröffnet. Die versprochene Terminbestätigung per E-Mail für das Gespräch erfolgte ebenfalls nicht. Ich werde heute in die Filiale gehen und letztmalig versuchen, eine Klärung herbeizuführen. So wie der Sachverhalt sich bei mir verhält, kann ich nur von einem Lockangebot ausgehen, dass die Commerzbank offensichtlich nicht umsetzen will.

Ich kenne keine andere Bank, die es in 4! Monaten nicht schafft, ein Konto zu eröffnen und bin froh, dass ich noch ein anderes Konto habe. PostIdend durchgeführt und ein paar Tage gewartet. Bestätigung und Bankkarte kamen sehr schnell. Ich habe alle Bedingungen wie gefordert durchgeführt mit Ein- und Auszahlungen - Lastschriften und Überweisungen.

Werde über meine PLZ von dieser Filiale betreut. Meine Euro Neukundenprämie wurden mir exakt und taggenau nach 3 Monaten auf dem neuen Girokonto gutgeschrieben. Auf diesen Tag hatte ich auch noch Geburtstag gehabt. Ich bin auch persönlich in die Commerzbank Recklinghausen gegangen und habe mich kurz über diese Aktion mit einer Kundenberaterin unterhalten und sie war mehr als freundlich und hilfsbereit.

Ich bin bis jetzt sehr zufrieden mit der Commerzbank und werde das Konto auch weiterhin behalten. Das Onlinebanking finde ich auch sehr leicht und übersichtlich. Ich möchte hier wirklich keine Werbung für die Commerzbank betreiben und ich bin auch nicht dort angestellt. Ich habe bis jetzt nur Positives zu berichten. Ich hoffe, es bleibt auch so. Nun sind die 3 Monate vorbei und es wurden auch jeden Monat brav sogar 6 bis 7 Buchungen über sogar 30 Euro durchgeführt und nun erhalte ich auf meine Anfrage bezüglich der Euro Startguthaben eine Rückmeldung von einer unfreundlichen Mitarbeiterin der Commerzbank, dass ich das Konto nicht richtig nutzen würde und dieses Konto nur wegen des Startguthabens eröffnet hätte und wahrscheinlich auch nicht genügend Buchungen oder in zu niedriger Höhe getätigt hätte.

Somit kannte die Mitarbeiterin die Bedingung von mindestens 5 Buchungen über mindestens 25 Euro pro Monat nicht, oder hatte sich nicht über alles informiert, oder wollte einen vermutlich einschüchtern.

Zudem wurde noch die Aussage getätigt, dass vorher ein persönliches Gespräch in der Filiale nötig wäre. Dies kann aber niemals die Bedingung sein, um das Startguthaben von Euro zu erhalten. Hab mich jetzt mal schriftlich bei der Commerzbank über das Verhalten der Mitarbeiterin beschwert und zur Not, falls dies die Geschäftspraktiken der Commerzbank sind, gibt es ja zum Glück noch den Ombudsmann der privaten Banken, der völlig kostenlos ist.

Nach fünf Wochen und Hindernissen jetzt einsatzbereit Am Legitimieren wollte ich mich per VideoIdent, doch dies funktionierte leider nicht. Auch ein Anruf bei der Hotline half nicht weiter. Also ging ich doch zur Post. Daraufhin kam am Das klang doch gut. Von der nächstgelegenen Commerzbankfiliale erhielt ich von einem Berater eine freundliche Willkommensmail, die ich beantwortete. Dann schrieb ich ihm eine weitere E-Mail, dass keine Onlinebanking-PIN angekommen ist, ob er mal für mich im System nachsehen könne, ob diese auf dem Weg sei.

Auf diese Anfrage habe ich bis heute keine Antwort erhalten. Dafür kam am 4. Nach zwei Wochen rief ich bei der Hotline an. Diese half und am nächsten Tag kam eine PIN. Somit ist mein Konto seit dem Vom Onlinebanking der Commerzbank bin ich enttäuscht. Es ist nicht intuitiv, es verschieben sich nervig die Menüs übereinander und überhaupt kann es kein Stück mit dem Onlinebanking der Tochter comdirect oder der ING-DiBa mithalten.

Da könnte die Konzernmutter Commerzbank von der Konzerntochter comdirect lernen! Einkäufe mit der EC-Karte und Überweisungen funktionieren. Die Bargeldversorgung per Cash Group ist ausreichend. Die Commerzbank-App ist gelungen. Eine Kreditkarte der Commerzbank würde Geld kosten und ist somit für mich indiskutabel.

Erwähnenswerte Features gibt es nicht, das Commerzbank Girokonto scheint in jeder Hinsicht durchschnittlich zu sein. Kostenfrei ist es nur, wenn alles beleglos online erledigt wird. Dies finde ich fragwürdig, da ja die Commerzbank damit wirbt, eben auch Filialbank und keine reine Direktbank zu sein. Insgesamt kann ich nicht sagen, dass mich die Commerzbank wirklich überzeugt. Sie scheint überlastet und ein Stück weit unorganisiert zu sein. Das Vorteilskonto hebt sich durch rein gar nichts von ernst zu nehmenden Konkurrenten ab.

Keine kostenlose Kreditkarte, kein überragendes Onlinebanking, keine Gimmicks, keine Überall-Bargeldversorgung, kein attraktives zugehöriges Tagesgeldkonto, nichts! Und in meiner Kleinstadt immerhin eine Kreisstadt , gibt es keine Filiale.

Das Vorteilskonto ist kostenlos, es funktioniert alles zuverlässig und es gibt einen hohen Bonus. Ich warte auch noch auf die Freigabe des Vorteilskontos Wie bereits mehrfach beschrieben, warte ich auch noch auf die Freigabe.

Hatte auch das Problem, dass weder auf Mails noch auf Anrufe reagiert wurde. Letzte Woche hat sich aber tatsächlich eine Dame meiner Sache angenommen und ein Ticket eröffnet. Jetzt warte ich auch schon wieder seit 5 Tagen auf eine Rückantwort. Ich habe auch das Gefühl, dass bei bestimmten Personen die Eröffnung verhindert werden soll.

Geld kann nur verdient werden, wenn man den Dispo beansprucht. Hat man ein zu gutes Rating bei der Schufa, dann ist nichts los mit Kontoeröffnung. Vorteilskonto nach 7 Wochen noch nicht eröffnet Die Erfahrungen meiner Vorredner mache ich auch gerade - das Konto wurde am 7. Mails werden seitdem überhaupt nicht beantwortet und die telefonische Hotline hat bis heute nur Beschwichtigungen und leere Versprechungen parat "wird bis spätestens Jahresende eröffnet", "wird in den nächsten Tagen bestimmt eröffnet".

Mehr kann die Hotline angeblich nicht tun, die entsprechende Abteilung für Kontoeröffnungen das Konto wurde online beantragt ist telefonisch angeblich weder für mich noch für Mitarbeiter der Hotline erreichbar. Ich vermute inzwischen, dass die Bank die Konten schlicht nicht eröffnen will, weil sie bei diesem Kontomodell zu viel versprochen hat und sich keinen Gewinn daraus erhofft Juan Abel Paucar Anchirayco. Kontoeröffnung nach 6 Wochen immer noch nicht durchgeführt Ich habe am Bis heute hat es die Commerzbank nicht geschafft, das Konto zu eröffnen.

Aber nach 6 Wochen sollte es eine Bank doch schaffen, eine Kontoeröffnung durchzuführen. Sollten Online-Buchungen oder Überweisungen auch so lange dauern? Dann kann man von dieser Bank nur abraten. Man sollte sich eben nicht von Lockangeboten verführen lassen! Die Commerzbank AG ist echt der Wahnsinn! Wirklich nicht zu glauben!

Der Aktionszeitraum endete Mitte Dezember Da ich nichts mehr von der Bank hörte, nachdem ich das PostIdent-Verfahren durchlaufen hatte, bin ich schon davon ausgegangen, nichts mehr von dieser Bank zu hören bzw. Nach mehr als einem Monat habe ich dann gestern eine Mail erhalten, dass mein Kontoantrag noch bearbeitet wird.

Was für eine Zwischenmeldung nach so langer Zeit, alle Achtung! Ich warte jetzt noch mal ab, wie lange die Eröffnung noch dauert, bis sie tatsächlich abgeschlossen ist.

Nach jetzigem Stand tendiere ich aber dazu, das Konto gleich wieder zu kündigen und je nachdem wie speziell die Bedingungen sind, die Prämie noch mitzunehmen. Meine Meinung ist, dass die Commerzbank hier eher ein schlechtes Bild von sich abgibt. Weil ich mich über das jetzt kostenpflichtige Online-Konto geärgert habe und vor Jahresfrist schon mal Ärger mit der SparCard hatte, habe ich als Konsequenz nach ein paar Wochen Überlegung gerade zur Commerzbank gewechselt.

Die Postbank war sowieso nicht meine Hauptbankverbindung. Zufällig lag ein Werbeflyer in meiner Post, verwies auf ein kostenloses Commerzbank-Girokonto und versprach eine stattliche Prämie. Der Papierkram war auch nicht mehr als damals bei der Postbank.

Ich werde das Konto zunächst als Zweitkonto nutzen, weil ich zu faul war, die Lastschriften abzuändern. Und ich will erst mal sehen, wie das Online-Banking läuft und ob die Hotline taugt. Ansprechende Tagesgeldangebote sucht man bei der Commerzbank vergeblich, allerdings wies mich der Berater darauf hin, dass von Zeit zu Zeit auch Prämienaktionen zu einem kostenlosen Depot kommen, ein netter Zug von ihm.

Oft wird versucht, gleich alles auf einen Schlag anzubieten. Dafür ein Lob an die Commerzbank, die ich hier auch empfehle. Noch kostenfreies und gutes Girokonto Ich bin seit zwei Jahren bei der Commerzbank. In meinem Ort gibt es zwar keine Filiale, aber eine Postbank, bei der ich ohne Gebühren Geld abheben kann.

Im Nachbarort ist noch eine kleine Commerzbank-Filiale. Schaltergeschäfte habe ich kaum, ich nutze das Online-Banking. Das ist ganz passabel. Da ich bei der Commerzbank kein Gehaltskonto habe, ist ein Geldeingang per Dauerauftrag über 1.

Ich habe am Ort noch ein Gemeinschaftskonto mit meiner Frau bei einer anderen Bank, über das alle gemeinsamen Zahlungen und Kredite abgewickelt werden. Das Commerzbank-Konto ist für mich ein gutes Zweitkonto, welches ich mittlerweile auch für mein Wertpapierdepot benutze. Hier nehme ich ab und an einmal die persönliche Beratung in Anspruch sowie ich auch den ein oder anderen interessanten Abendvortrag zu Vermögensthemen besucht habe.

Genauso wie die Telefon-Hotline überzeugen auch die realen Berater bisher durch Kompetenz, Freundlichkeit und Zurückhaltung.

Zum einen fällt für das Online-Konto keine Gebühr an, soweit man den Mindestgeldeingang beachtet. Zudem sind kostenlose Bareinzahlungen rund um die Uhr an den Geldautomaten möglich. BestFlex ist völlig kostenlos und nur online verfügbar. Sie haben noch Fragen?

Erfahren Sie hier mehr. Sie haben Ersparnisse, die Sie eine Zeit lang nicht benötigen, und wollen sich dafür besonders attraktive Zinsen sichern? Die Höhe Ihrer Zinsen bestimmen Sie selbst: BestFix ist völlig kostenlos und nur online verfügbar.

Wie bei allen unseren Sparprodukten sind Ihre Ersparnisse zusätzlich zur finanziellen Stabilität eines Weltkonzerns durch die österreichische Einlagensicherung geschützt. Falls nicht, stehen wir Ihnen sehr gerne unter oder bestsparen santanderconsumer. Erhalten Sie hier Informationen dazu.

Tagesgeld gehört weiterhin zu den beliebtesten Anlageformen

Dafür kam am 4. Der Kontowechselservice, dass Kennenlerngespräch mit meinem Berater sowie die Auszahlung der Prämie haben reibungslos funktioniert.

Closed On:

Mit der Umfirmierung gab es schon mehrere Pannen Anrede statt mit Frau mit Herr auf den Kontoauszügen, Ehenamen wurde wieder aktiviert.

Copyright © 2015 mirpodelok.pw

Powered By http://mirpodelok.pw/