Inhaltsverzeichnis

Afrika: Die schwierige Rückkehr der Migranten in ihre Herkunftsländer

Navigationsmenü.

Hier finden Sie einen Überblick über interessante Beiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot . Anläßlich der Ukraine-Krise ergab eine Kurzstudie des Büro für postfossile Regionalentwicklung eine hohe Anfälligkeit Dresdens für Krisen in der Öl- und Gasversorgung.

Hinweise des Tages

Die Familie Özuguz ist ein Musterbeispiel gelungener Integration. Vor allem die Brüder von Frau Özuguz. Es gibt keine höhere Kriminalität? Habe ich etwas verpasst? Und wer bezahlt überhaupt die Einwanderung in unsere Sozialsysteme?

Wie ist es mit der Intoleranz von Muslimen gegenüber unserer Gesellschaft? Wieso müssen Islamkritiker unter Morddrohungen leiden? Warum kann man bei einbruch der Dunkelheit bestimmte Ecken nicht mehr gefahrlos betreten? Weil Michael, Leon und Fabian dort lauern? Warum sind die Arbeitslosenquoten so exorbitant hoch unter Türken, Arabern, Afrikanern…etc.

Menschen sind in ihrer Geschichte immer gewandert, sonst hätte sich der Homo Sapiens nicht ausgebreitet. Die Medien als unabhängige Kontrollinstanz haben versagt und das ist einer der billigen Rechtfertigungsversuche…zu spät….

Denn sie ist wahrlich ein Beispiel von Inkompetenz, Intoleranz und vor allen mit Blindheit geschlagen, da sie ja bekanntlich keine deutsche Kultur erkennen konnte.

Es ist so als ob der Pförtner in einer Uniklinik plötzlich zum Oberarzt berufen wurde, weil seine Eltern aus einem bestimmten Land kommen. Beim Lesen der Gutmenschen-Phrasen kann einen angesichts der Abgedroschenheit der hohlen Satzbaracken schon übel werden.

Allein das Geschreibsel über die Hugenotten tut weh. Umgekehrt wird ein Schuh draus. Dennoch hat eine Assimilation lange gedauert. Etwas, was die Moslems flächendeckend ablehnen. Islam ist weit entfernt von unseren Wertvorstellungen und Normen. Eine Eingliederung ins europäisch, christlich geprägte System wird kategorisch verweigert, stattdessen Islamisierung der westlichen Gesellschaften gefordert und mit Hilfe des verblödeten Gutmenschentums betrieben.

Auch die Aussagen über die Anzahl der sog Flüchtlinge und die Kriminalitätsrate sind offensichtlich völlig falsch. Einen wichtigen Punkt hat Herr Crönert nicht verstanden: Selten solchen Mist gelesen. Februar at Ja, sind es jetzt auf einmal Wanderer? Ich dachte, es wären Flüchtlinge. Dabei denke ich natürlich zunächst an die Walz, mit der sich schon unsere Vorfahren ihren beruflichen und sozialen Horizont überdurchschnittlich erweitert haben.

Dann seien die Millionen deutscher Auswanderer und auch die unzähligen Auslandsdeutschen der heutigen Tage erwähnt. Also, brauchen wir eigentlich nicht länger darüber diskutieren, wer sich wem anzupassen hat. Vielleicht liest er pi, vielleicht nicht. Vom Letzteren ausgehend ist es sinnvoller,eine von beiden oder beide Adressen mit Wissenswertem zu versorgen. Auf pi selbst nützt es nur dem Echoraum.

Die sperren uns sofort, wenn wir auf Phönix oder in der Lügenpresse die Wahrheit nur andeuten. Schmeicheln ist kontraproduktiv, nur Härte bringt euch vorwärts — also löscht diese Lüge!

Herr Crönert, wenn ich das grundlegende Schrifttum für die Zuwandernden Euphemismus!!! Dass Ihnen das nicht auffällt, wird verständlich aus dem, was S i e aus den Kriminalstatistiken herauslesen. Oder lesen Sie einfach mal von den täglichen Übergriffen. Da geht es nicht um irgendwelche Prozentzahlen, sondern um persönliches Leid und tödliches Opfer.

D a s brauchen wir nicht. Weder in Prozent- noch in Promill-Bereichen. Bundesländern hat man das nicht festgestellt, sondern durch jahrzehntelange Erziehung und Gewöhnung hat man dort aufgegeben. Und wer sagt, dass ein erfolgreicher Ex- und Import nur bei weit geöffneten Grenzen funktioniert? In der gegenwärtigen Politik der Verbrecherkaste geht es um die Abschaffung unserer deutschen Identität — um nichts anderes! Sie unterwirft sich nicht einem Modediktat, sie konsumiert nicht Farben, um ihre natürliche Schönheit öffentlich der gesamten Menschheit kundzutun.

Sie verhüllt ihre Schönheit wie eine Nonne und signalisiert allen Menschen: Beurteil mich nach meiner Qualifikation, nach meiner Menschlichkeit und nicht nach meiner Weiblichkeit! Meine Weiblichkeit ist in der Gesellschaft tabu!

Damit fällt sie in jeder Hinsicht aus als Konsumentin für wertlose Konsumgüter. Sie erzieht Kinder, die ebenfalls ausfallen werden als unterwürfige Konsumenten. Sie unterwirft sich nicht dem Wahnsinn einer Gesellschaftsnorm, bei der Menschen verdinglicht und Dinge vergöttert werden. Und dadurch ist sie frei! Der Kapitalismus funktioniert aber nicht mit freien Menschen, er funktioniert nur mit Menschen, denen suggeriert wird, sie seien frei, damit sie alles im Namen der Freiheit konsumieren, was man ihnen vorsetzt, sogar Pornos.

Ich habe es zwei Mal gelesen. Die muslimische Frau ist eine Gefahr für die westlich-kapitalistische Zivilisation. Was Herr Crönert sagt, klingt auf den ersten Blick bestechend.

Es ist die Betrachtungsweise eines Menschen, die er so haben MUSS, wenn er in der derzeitigen journalistischen Landschaft geduldet werden will. Es handelt sich hier nicht um eine natürliche Einwanderung, Vermischung oder Verständigung, wie es etwa durch das Internet, durch moderne Verkehrsmittel Flugreisen etc.

Nicht zu Lebzeiten von Herrn Crönert, aber in fünfzig oder hundert Jahren. Selbstverständlich gibt es Gruppen von Einwanderern, die ihr Eigenleben, ihre eigene Kultur und sich selbst pflegen. Zum Beispiel die Japaner in Düsseldorf. Oder die einwandernden Chinesen. Kennt jemand einen Chinesen, der sich hier in die soziale Hängematte legt? In der sozialen Hängematte liegen die Armutseinwanderer und die Abenteurer, samt und sonders aus Südosteuropa, Afrika und dem Vorderen und Mittleren Orient.

Das brauchen wir nicht, das wollen wir nicht. Das Problem ist keine Einwanderung kulturkompatilbler Völker das Gegenteil von Invasion , das Problem ist der faschistische Primitivismus des Islam und seiner Anhänger, die zu zig Millionen in Europa einfallen und uns ihren Primitivismus aufzwingen wollen, mit Hilfe der Lügenmedien und der Kartell-Parteien.

Pech nur, dass ich nicht drauf reinfalle. Früher sollte die Presse ihre Regierung kontrollieren und kritisieren. Seit Merkel bringen die Medien nur Regierungspropaganda. AM wird da nur gelobt, trotz ihrer zahlreichen Fehler. Sind die vielleicht klüger als wir? So schreibt man, wenn man sein linkes Weltbild rechtfertigen und schützen will.

Schön, wie einfach dann die Welt doch sein kann. Dieser Text des Herrn Crönert zeigt einmal exemplarisch, wie man als Linker ein einfach strukturiertes Weltbild als differnzierte Sichtweise ausgeben kann. Indem man nämlich wesentliche Fragen und Fakten schon vorab einfach ausblendet und den Rest relativiert und beschönigt.

Welche die ausgeblendeten Fragen sind? Guter Herr Crönert, lesen Sie doch einfach PI ein paar Wochen täglich und unvoreingenommen — so weit Ihnen das möglich ist — und dann können Sie ja nochmals schreiben, wie Sie dann die Welt sehen.

Das ist natürlich blanker Unsinn. Und was genau soll Frau Özuguz nun geleistet haben, das unserem Volk irgendeinen einen Nutzen gebracht hätte? Der soll gefälligst seine Meinung hinten an stellen und die demokratische Kultur des Bundestages nicht manipulieren.

Spricht hier der staatlich subventionierte Journalist oder ein Bürger dieses Landes und Vertreter unserer Kultur und Werte? Das ist so eine fade Ansammlung von dümmlichen und sachlich falschen Textbausteinen aus der Mottenkiste der politischen Korektheit — mir tut das PI-Redaktionsmitglied, das sich darauf eine Antwort aus den Fingern saugen muss, jetzt schon in der Seele leid.

Das Problem ist nur, dass es inhaltlich nichts Verbindendes gibt. Aber menschlich ist er vielleicht ein ganz Netter. Man könnte sich vielleicht übers Wetter unterhalten oder über Gartenpflege? Das ist ja unerträglich! Hier sieht man ungeschminkt, welch völkerfeindlicher Ungeist durch die Hirne dieser Propaganda-Hetzer weht.

Dumm kann der Mann nicht sein, also gehe ich davon aus, dass er ideologisch verblendet ist. Diese Hauruck-Umvolkung wie sie z.

Soviel zur Meinungsfreiheit, Meinungsverschiedenheit, Meinungsfreiheit. Noch ist es mehr oder weniger frei. In der Tagesschau habe ich von der Demo in Cottbus nichts gelesen. Die werden von der Freiheit, die wir hatten nur noch in Geschichtsbüchern lesen und dann verwundert den Kopf schütteln. Jedoch kann man z. Wikipedia könnte dir dabei helfen, zu verstehen, was an Frau Özuguz kritisiert wird und du mit diffamierend übersetzt. Leider bleibst du auch hier die Erklärung schuldig, worin das diffamierende liegen soll.

Strittige Sachverhalte nach deiner Sichtweise als sich selbst erklärend bzw. So erübrigt es sich für mich, weiter als bis zu deinem zweiten Satz zu lesen. Für mich bleibt nur die Frage, was in deinem Deutschunterricht abgelaufen ist. Die üblichen Relativierungen und Faktenverdrehungen! Standen die Einwanderer der vergangenen Jahrhunderte, z. So, wie sieht es heute aus: Diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit….

Die mehrheitlich jungen männlichen Mohammedaner und ihre Familien die ihnen gefolgt sind oder folgen werden können und werden sich nicht integrieren, weil sie an den ISLAM glauben.

Und weil sie sich überlegen fühlen handeln sie auch aus einem Überlegenheitsgefühl uns gegenüber. Einfach mal über den Islam informieren dann klappt es auch mit der Akzeptant anderer politischen Parteien. Schöner Einblick in das rosarote, euphemistische Weltbild eines gesellschaftlich besser gestellten Menschen, der von den negativen Auswirkungen der Invasion noch nicht direkt betroffen ist. Ich fürchte, er würde etwas anders argumentieren, wenn er oder seine Familie schon mal direkt bereichert wurde.

Aber es wird in absehbarer Zeit auch dieses etwas besser gestellte Klientel vor allem deren Nachkommen treffen und das ist auch mehr als gerecht so. Diese Überheblichkeit der Mainstream-Prominenz wird sich noch bitter rächen. Herr Gronert ist in einem Alter, wo er sicher noch gute Chancen hat, die Realitätskeule hautnah zu spüren. Und das mussten auch die Griechen erfahren, als die Griechische Zivilisation von der Römischen weiterentwickelt wurde. Der Islam aber ist Stillstand und Tod.

Man man man, was für Deppen in der Presse wir haben. Viele Menschen mit Migrationshintergrund finden Herr Dr. Viele wählten auch AfD. Schön, dass sich Herr Crönert darauf eingelassen und seinen Standpunkt dargelegt hat. Aber erschreckend, wie verkürzt er in seinem Denken ist und wie schwach seine Argumente. Ich erspare mir das nähere Eingehen auf seine Darstellung, das würde hier jeden Rahmen sprengen. Dann kann man beruhigt davon ausgehen, dass viele Fehlgeleitete hier gelegentlich vorbeischauen und ansonsten zuhause im stillen Kämmerlein einmal entsprechende Primär-Literatur zu diesem Thema lesen.

Es geht auch ganz anders. Der Mann kann doch die damaligen Veränderungen in Deutschland nicht mit dem heutigen Dschihad vergleichen. Die meisten der Zuwanderer sind islamische Krieger, Vorreiter eines beabsichtigten Islamischen Kalifats Deutschland oder auch Europa oder eben Menschen, die mit dem Wissen hier einwandern, sie können sich ohne einen Finger krumm zu machen auf Kosten der autochthonen Steuersklaven im Land ein schönes Leben machen.

Diese Menschen sind anstands und empathielos und haben rücksichtsloses Überleben gelernt. Ich selbst habe mehrere Jahre in Westafrika gelebt. Diesen Zusammenprall der unterschiedlichsten Kulturen, gefördert von unseren realitätsfremden Politikern und der Gefälligkeitsjournaille, werden wahrscheinlich nur die wenigsten von uns Patrioten überleben. Das sich die islamischen Politikerinnen in der SPD schon so weit nach oben kämpfen konnten sehe ich eher als Skandal und eine absolute Unfähigkeit der deutschen SPD-Politiker die Realität zu erkennen und spreche ihnen Kenntnis vom Islam ab.

Es ist ja schon bezeichnend, wenn sich Frau Chebli für die Einführung der Scharia in Deutschland einsetzt. Vor denen kann ich nur ausspucken. Das dürfte ja wohl bei 6 Mio. AFD Wählern nicht zuviel verlangt sein! Der Islam schreitet solange kontinuierlich und zielsicher voran bis man ihm gewaltsam den Weg versperrt und ihn zurückdrängt.

Erfahrungen aus Jahren Islamgeschichte. Es ist die Idiologie des Schreckens die alle guten Tugenden zerstört. In Deutschland ebnen die Vollidioten ihm noch den Weg bis hin zur Selbstvernichtung. Im Islam haben wir kein Lebensrecht mehr, notfalls noch als Sklave. Wir haben es letztendlich noch in der Hand. Ich bin kein rechtsradikaler, Ich bin kein Nazi aber was ihr da abzieht Flüchtlingspolitik, Groko, Autoindustrie usw.

Ihr habt den Anschluss zum Volk verpasst! Veränderungen bringt die Zeit mit sich — keine Frage — aber was ihr da veranstaltet geht gar nicht. Ist mir ganz neu. Man kann Redebeiträge ansagen und möglichst neutral zusammenfassen.

Seit wann gibt es denn dies? In der selbstgewählten Gutmenschen-Blase bekommt man sowas wie die skandalösen Aktivitäten der Özuguz-Brüder nicht mehr mit — genauso wie die Aussagen von Frau Özuguz in das eine Ohr rein und aus dem anderen Ohr wieder raus gehen. Rationale Argumente verfangen nicht mehr. Die Familie Misere ist nur ein Beispiel. Dahin müssen wir wieder zurück — einig, frei und unter uns.

Wir haben hier ein Paradebeispiel der uns verordneten Sicht, was denn ein Volk, eine Nation oder eine Kultur sein soll. Sie sind nicht den Afrikanern, den Türken, den Arabern oder sonstwem verantwortlich, allein dem deutschen Volk.

Die zwei dümmsten Argumente des Fernsehmannes:. Hugenotten, Polen, Italiener, Spanier kamen doch auch und haben sich integriert. Diese Einwanderer kamen aber aus dem gleichen abendländischen Kulturkreis. Deren Integration hat nicht die geringsten Probleme geschaffen, im Gegenteil, sie waren ein Gewinn für das deutsche Volk und verschmolzen mit diesem. Die deutsche wie die europäisch-abendländische Kultur beruht auf der griechisch-römischen Antike, auf den Werten des Christentums und vor allem der Aufklärung.

An all dem haben die derzeit einstrümenden genannten Völker keinen Anteil. Vor allem sind sie uns nicht nur kulturell fremd sondern auch von der Abstammung her, der Ethnie. Das deutsche Volk ist eine Kultur- und Abstammungsgemeinschaft. Dieses ist derzeit aber mehr als überschritten. Unser Volk und Land droht umzukippen. Wenn das nicht gebremst wird, ist unser Deutschland bald nicht mehr als solches zu erkennen.

Man wird fremd im eigenen Land. Damit bin ich beim zweiten Argument, dümmer und gefährlicher:. Es sind doch nur ein Prozent Fremde, die jährlich kommen. Entscheidend ist hier nicht die Zahl sondern die Zusammensetzung der Einwanderer. Es kommen junge, unverbrauchte, Menschen zu uns in gebärfähigem Alter, und sie reproduzieren sich um ein Vielfaches mehr als die deutsche Bevölkerung. Die Deutschen sind dagegen überaltert und träge.

Sie drohen sich selbst abzuschaffen. In eins, zwei Generation sind wir Deutschen eine Minderheit im eigenen Land, das zudem muslimisch geprägt ist und in vielen Bereichen hinter die Aufklärung des Hatte das bei phoenix zeitnah gesehen. Dachte ich bin im falschen Film. Warum beschaeftigte er sich nicht mit dem Verhalten des Herrn Hofreiter? Hat der Herr Croenert Kinder, Enkel oder wengstens eine Ehefrau, um die er sich sorgt, wenn sie besonders abends unterwegs sind?

Ja ich bin schon so weit zu denken, warum wollte ich unbedingt 4 Kinder haben, aus heutiger Sicht unverantwortlich den Nachkommen gegenueber. Und ich werde im Ausland heiraten und die Ehe in Dland legalisieren lassen……und Kinder zeugen so viel es noch geht.

Diese Etepetete-Position ist erstaunlich. Frau Özoguz ist m. Und das soll ein Beispiel von Integration sein? Sie ist nach meinem Dafürhalten ein gefährlicher Januskopf. Dank gebührt Herrn Dr. Eine Schande, auch für Herrn Crönert, solche Leute noch zu verteidigen. Gottfried Curio hat eine treffend und punktgenau die Probleme benannt. Mein Gott, hat dieser Mann keine Geschichtskenntnisse über die Gemeinsamkeiten von Nationalsozialismus und Islamideologie?

Ich finde diesen Mann sachlich richtig und gesellschaftspolitisch verantwortungsvoller als Herrn Crönert mit seinem politisch korrekten Scheuklappenfokus. Was die Kriminalität der sog. Flüchtlinge anbelangt, könnte sich Herr Crönert bei PI-news besser informieren. Hat er was von dem fürchterlich grausamen Mord durch einen Pakistani an der 70jährigen Rentnerin Maria M. Nur ein Beispiel, was Altmedien verschweigen.

Wie viele Frauen trauen sich nicht mehr allein aus dem Haus? Und sein Rückblick auf Wanderungsbewegungen verkennt die Gefahren durch den Islam. Alle Kulturen lassen sich besser integrieren, als der Islam. Muslime fühlen sich religiös als eine von Allah auserwählte Klasse. Andere Menschen sind unter ihnen, ob Christen, Juden oder Atheisten. Sie besitzen auch nicht die islamischen Menschenrechte, wenn Herr Crönert davon überhaupt schonmal was gehört hat.

Muslime wollen eigene Schwimmzeiten, um nicht mit Unreinen im selben Wasser sein zu müssen. Und wenn eine Gesellschaft hier nicht mitzieht, dann fühlen sie sich schnell in der Opferrolle.

Und die Stellung der Frau im Islam? Der Wert einer Sache! Was sagt Herr Crönert dazu? Der Islam verträgt sich nicht mit den Werten des Grundgesetzes. Er gehört nicht zu Deutschland. Dogs sagt, dass dieser gewaltgeprägte Kulturkreis eine Zeitbombe ist und er begründet es mit der unumkehrbaren Sozialisation, welche mit 12 bzw.

Da lässt sich nichts mehr in unser Wertesystem integrieren. Lieber Wahrheit und Klarheit, statt Etepetete-Korrektness! Die Hugenotten ins Spiel zu bringen, ist ja ganz nett, die sind aber Christen gewesen! Zu behaupten, die Kriminalität sei nicht gestiegen, verachtet die weiblichen Opfer und Kinder, die durch muslimische Einwanderer belästigt und im schlimmsten Fall vergewaltigt worden sind. Die Statistiken, die sie offenbar nicht kennen wollen , sprechen Bände! Wie kommen solche Leute auf die Idee, dass wir die dummen Phrasen, die sie absondern, nicht bereits kennen?

Bis zum Überdruss kennen? Ich meine, die müssen die doch auch schon gefühlte hundertausendmal gehört haben! Die scheinen tatsächlich zu glauben oder so zu tun, als ob sie das glauben? So ist das also! Das habe ich ungebildeter Dummi ja noch gar nicht gewusst. Ich glaube ja nicht einmal, dass dies einer von der unsympathischen Sorte ist.

Der ist schon nett. Aber er ist eben leider auch ein Automat, der Phrasen ausspuckt. Mit solchen Leuten bricht man am besten ernsthafte Gespräche sofort ab und geht zu Smalltalk über. Da müsste man ja ganz von vorne anfangen. Ich glaube nicht, dass der das kann. Zum Beispiel etwas Abfälliges über moderne Kunst? Bei Fremden rentiert sich die Mühe aber nicht.

Es gibt viele Landsleute, die schon ein bisschen weiter sind. Es tut mir leid, aber ich kann mich einfach nicht weiter mit der Sicht von Herrn Crönert auseinander setzen. Seine sehr realitätsfremde Meinung zu lesen, schmerzt mich körperlich. Mein Magen spielt dabei verrückt. Meine arme kranke Heimat. Was tut man dir nur an? Ihre Antwort hat mich nicht überzeugt.

Sie ist letztlich nur ein Versuch eine vorherige unglückliche Aussage zu relativieren. Auch Ihr Exkurs in die Geschichte der Menschheit klingt nicht überzeugend. Da Sie aber hier die Geschichte zitieren, denken Sie da auch mal an die Horden derer, welche ganze Zivilisationen zerstörten.

Vielleicht ist der Ausdruck Lügenpresse etwas weit hergeholt, aber die Wahrheit zu unterdrücken und andere zu verleumden, hat m. Er hatte es vorgezogen zu kündigen um sich nicht zur Hure eines Systems machen zu lassen. Das nenne ich Charakter, eine Eigenschaft die heute zur bedrohten Eigenschaft zählt. Die Wahrheit lässt sich nur bedingt unterdrücken, irgendwann erkennt die Masse des Volkes was Sache ist.

Der Zeitpunkt ist nahe und Sie sollten langsam begreifen auf welcher Seite Sie stehen. Zuerst einmal schön das er überhaupt Antwortet. Die Antwort zeigt aber das er nichts verstanden hat.

Diese hat er klar missbraucht. Des weiteren hat er typisch reagiert und Hyperventiliert anstatt zuzuhören und nachzudenken. Die Mutter spricht nach 40 Jahren kaum Deutsch. Die Brüder sind vom Verfassungsschutz beobachtete Islamisten. Frau Özoguz ist zwar beruflich erfolgreich, spricht gut Deutsch , gebildet, war mit einem Deutschen verheiratet.

Ist aber nie in der deutschen Kultur angekommen. Diese deutsche Kultur hat sie nie kennen gelernt, sondern verleumdet diese. Zudem kämpft Sie tagtäglichndar das wir Deutschen mit unserer Lebensweise uns auf die Migranten einzustellen, anstatt dafür zu arbeiten das die Migranten sich unsere Lebensweise zu eigen machen. Hier sind natürlich Muslimische Migranten gemeint. Sie bleiben nach Möglichkeit in Ihrer Kultur. Herr Bystron ist ein Musterbeispiel an Integration.

Das nenne ich Meinungspluralismus. Und manche — m. E- unüberbrückbar verschiedene Ansichten — werden so deutlich. B das Crönert Frau Özoguz zu unkritisch sieht.

Sehr positiv, dass sicht der Herr auf eine Diskussion einlaesst. Man stellt Aufgabe und loest sie. Durch Wahl entsprechender Beobachtungszeitraeume kann ich fast immer das Ergebnis bekommen, welches ich will, siehe Pfeiffe r.

Die Frage ist, ob die gestellte Aufgabe sinnvoll ist. Ein Beispiel aus der Chemie: Der Zuwanderung der laengeren Vergangenheit mangelte es an einem Konzept; dem Sozialstaat.

Immer fleissig Aepfel mit Birnen vergleichen!! Das sind also lächerliche 8 Millionen. Wenn wir schon beim Berechnen sind: September über 3. Unsere Justiz tut das nicht und da liegt das Hauptproblem. Es gibt keinerlei erzieherischen Effekt, blutrünstige Gewalt in die Schranken zu weisen. Claudius Crönert darf natürlich diese, seine Meinung haben vertreten. Mit einer anderen wird er sich im Sinne einer Kontemplation eh nicht auseinandersetzen bzw.

Aber auch solche Zeiten ändern sich, wie uns unsere Geschichte auch lehrt. Andererseits geht er von so vielen unzutreffenden Prämissen aus, dass es einen ganzen Tag bräuchte, das alles auseinanderzunehmen, angefangen mit der völlig absurden Gleichsetzung von eingewanderten Hugenotten mit unser Land auf Einladung der Kanzlerin überschwemmendem arabisch-islamischem Drittwelt-Prekariat, das den Ungläubigen und dessen Lebensart per se zutiefst ablehnt.

Diese bunte Vielfalt brauche ich nicht und ich habe sie auch nicht zu wollen, nur weil irgendwer das sagt. Ob die gerne hier siedeln wollen oder der ganze Planet bisher immer schön migriert hat, ist mir scheissegal. Das nennt man mindestens betreutes Denken. Weil sie dumm und unverschämt meint e , eine deutsche Kultur sei abgesehen von der Sprache nicht identifizierbar. Das in diesem Zusammenhang zu unterschlagen, ist unredlich.

II … ob das die Gastarbeiter in den ersten Jahrzehnten der damaligen Bundesrepublik waren, die oftmals aus Osteuropa stammenden Arbeiter in der Gründerzeit oder die Hugenotten in der Zeit um III … dass wir alle sehr davon profitieren, dass Grenzen oftmals keine Hürden mehr darstellen, im deutschen Export, aber auch in der importierten Technik, mit der wir täglich umgehen, bei der vergleichsweise günstigen Kleidung, die wir tragen, oder bei unserem Morgenkaffee.

Weltfremde, ideologisch verblendete Propaganda! Wünsche dem Herrn mal eine Frontalkollision mit der Realität! Bei den täglichen Messerstecheien werden die Täter in den Zeitungen überwiegend als blond und blauäugig beschrieben.

Ich lach mich gerade schlapp über die Argumentationskette, die zum Eigentor wird. Es hat schon immer Wanderungsbewegungen gegeben. Homosapiens, Angeln und Sachsen….

All diese Wanderungsbewegungen hatten mit der Vernichtung der Ursprungskultur geendet. Auch in Australien und Neuseeland wurden die alten Kulturen nahezu ausgelöscht und bestehen bestenfalls noch als Schauspiel wie im Zoo. Die wirklich gelungenen Wanderbewegungen waren immer die Wanderbewegungen bei der die ankommenden sich in die aufnehmende Kultur integriert und vor allem assimiliert hat. In keinem Land der Welt hat eine Einwanderung von Muslimen in eine ander Kultur zu einem friedlichen, homogenen Zusammneleben und Vermischungen geführt.

Es gab immer ein Nebeneinander un dabei erstarken des Islams der Angriff auf die aufnehmende Kultur. Ebenso hat es in keinem Land funktioniert die verschieden Muslimischen Glaubensrichtung zu mischen. Auch hier kam es immer zu Mord und Totschlag. Die wird dort nur stattfinden wenn der Christ seine Christliche Kultur aufgibt. Durchmischen sieht anders aus. Der Mann verdient Geld mit dieser Sülze! Wundert sich noch jemand über das Wahlergebnis?

Allerdings wurden diese Ureinwohner von einer weit überlegenen Kultur verdrängt. Was Europa droht, ist das Schicksal Roms: Regiert von dekadenten Mannweibern, Schwulen und Ausländern werden wir einer Barbarenhorde geopfert, die diese, unsere Regierung aus den degeneriertesten und inzestuösesten Gegenden der Welt, teilweise per Flugzeug, ins gelobte Land holt. Was uns blühen wird, ist ersichtlich an der einst blühenden Metropole Konstantinopel. Die Hugenotten waren Christen, belasteten nicht die Sozialsysteme es gab auch gar keine damals und wollten die Deutschen auch nicht messern oder vergewaltigen.

Sie kamen auch nicht illegal ins Land. So gesehen waren die Hugenotten das totale Gegenteil der heutigen Moslemeinwanderer. Um den Bogen von Hugenotten zu denen der Islamisten zu sehen muss man schon ziemlich Hardcore sein. Herr Grönert,welches Zeug konsumieren sie? In ihren Kreisen spielt es sicherlich keine Rolle ob illegal oder nicht. Solche Menschen werden niemals verstehen, das echter Patriotismus auf freiheitlichen Grundwerten beruht und auf die Freiwilligkeit des Individuums eines Gemeinwesens setzt….

Ich vermute mal, Sie stimmen auch mit Rednern anderer Parteien nicht immer überein: Sie schreiben, Deutschland habe immer von Einwanderung profitiert. Damit haben Sie schlicht unrecht. Sie haben anscheindend keine Ahnung vom Islam. Der Islam teilt die Menschheit in gute Menschen, nämlich jene, die dem Islam angehören, und in minderwertige Geschöpfe wörtlich aus dem Koran: Muslime sind nicht integrationsfähig und ihnen ist im Koran verboten, sich zu integrieren.

Der Koran verbietet ihnen sogar Freundschaften zu Nichtmuslimen einzugehen. Es gibt keine nichtmuslimische Gesellschaft, die jemals von der Zuwanderung von Muslimen profitiert hätte. Ich empfehle Ihnen dringend, den Islam kennen zu lernen. Klar, wenn man jeden einzelnen Gedankensprung mit irgendwelchen bunten Hintergründen auspinselt, kann man so denken.

Genau der richtige Kommentar, innhaltlich ist eigentlich die Auseinandersetzung total sinnlos! Siehe Haushalt der Stadt Hannover. Die können dann nicht mehr zu Zwietracht Frankfurt ins Stadion.

Ich hätte den Herrn vielleicht noch darüber informieren sollen, was Muslime in den Gotteshäusern so alles beten. Das spiegelt am Besten wieder, wie Muslime so ticken:. Es gab immer ein Nebeneinander und dabei erstarken des Islams der Angriff auf die aufnehmende Kultur. Und bekommt keine Wohnung und Taschengeld. Und raubt dort auch nicht in Gruppen die Bürger aus. Was natürlich keinesfalls bedeutet, so jemanden mit entweder dreisten Lügen oder aber mit unentschuldbarer Dummheit davonkommen zu lassen:.

Deutlicher kann man sich für eine sachliche Diskussion nicht disqualifizieren. Und nein, ich suche diesem sauberen Herrn jetzt nicht die Belege raus. ER ist der Journalist bzw. Und noch etwas, Herr Claudius Crönert: Das dies nicht geschehen ist, liegt an Menschen wie Ihnen: Das ist eben nicht so. Dieses so wichtige relative Gleichgewicht wurde einseitig hochproblematisch verändert und wird unsere Gesellschaft auf Jahrzehnte negativ verändern.

Dem war aber nicht so Herr Grönert. Der soll doch mal so nach Warum schickt die Schwesig ihren Ableger wohl auf eine Privatschule? Da wird sicher nicht eine Zecke in der Klasse sitzen. Im Sinne von weniger wert als Männer? Frei im Sinne von sich einpacken in rassistische Kleidung?

Kleidung, die zu mir sagt: Und die westlichen Frauen? Vogelfrei für muslimische Ficker? Was die Muslime doch für Spinner sind. Solche Typen sammeln an der Beerdigung ihrer eignen, von einer Fachkraft behandelten, Tochter noch Geld für mehr Fachkräfte. Das wird aber nicht mehr lange helfen, in der Splitterpartei gib es bald keine Jobs mehr! Auch ein gutes Beispiel ist die Islamisierung des Libanon. Halt eben Islam, immer und überall. Also warum gibt es in den allgemeinen Medien hierzu keine Analysen und keine Kritik?

Ich sehe das als stetige Ohrfeige gegen intelligente Menschen, die alternativlos auf solchen Medien, wie hier bei Pi-News, sich informieren und austauschen! Herr Crönert, beschäftigen Sie sich lieber mit der restlichen Familie, dann wissen Sie, was für eine IS-Braut sie hier verteidigen, die in unserem einst schönen und friedlichen Derutschland nichts zu suchen hat, die absolut resistent gegen Integration und Assimilation sind, wie fast alle Moslems weltweit auch!

Im BT sprach man von einer 7,5 mal höheren Gewaltrate! Zu einem Ihrer Sätze möchte ich Stellung nehmen. Ich bin gespannt, was die Leser hierzu herausfinden. Zwar geht es hier nicht um Vergleiche, aber das Thema ist auch so höchst brisant — und es interessiert die schon länger hier lebenden Menschen vielleicht noch mehr als Vergleiche, die nur von Fachleuten verstanden werden.

Die Berichtszeiträume umfassen das erste Quartal, die ersten beiden Quartale, die ersten drei Quartale Die letzte Studie enthält jeweils die Zahlen der vorangegangenen Studien. Die aktuelle Studie wurde am Mit einem einfachen Taschenrechner ermittelt man die zugehörigen Fallzahlen und erhält gerundet für die ersten drei Quartale etwa Etwas anders ausgedrückt sind das durchschnittlich etwa Rohheitsdelikte und etwa ein Mord bzw.

Eine Politik, die zu diesen unfassbaren Fallzahlen führt, lehnen viele Bürger kategorisch ab. Naivität eines Gutmenschen oder plumpe Propaganda? Die Ausbreitung des Homo Sapiens und die Hugenotten vergleicht er banal ohne die aktuelle Zeitgeschichte, der Angriffs- u. Demnach muss ja die Zeit des 3. Reiches auch ein gewinnbringender Fortschritt für die Menschheit gewesen sein! Mich wundert aber bei diesen Systemlingen nichts!

Im schumrigen Licht der untergehenden Sonne habe ich soeben über dem Kanzlerbunker schwebend ein Haupt der Medusa gesehen. Unter dem Haupt befanden sich zwei über Kreuz blauleuchtende — das Bild verblasst — ich glaube es waren Licht- Schwerter.

Da rauft man sich die Haare über so viel Ignoranz! Offenbar ist Kritik anderen Parteien vorbehalten, die jedoch gleich zum Nazivokabular greifen, ohne dass Herr Grönert dies je beanstanden würde.

Die Asymmetrie ihrer Wahrnehmung ist bemerkenswert. Ebenso bemerkenswert ist der Vergleich von Hugenotten, gebildeten Fachkräften, mit Personen, die nicht durch Fachwissen, sondern ihr Verhalten auffallen. Auch hier blickt Herr Gröner grosszügig über Verhalten und Form hinweg.

Mit dem weinroten Pass kann man dann und nur dann überall hinreisen, wenn man Geld hat. In viele Länder kann man einreisen und erhält ein Touristenvisum, wenn man ein Rückflugticket am Flughafen vorweist. Sonst wird man abgewiesen. Und der Phoenix — Reporter kann ja mal veruchen, in Ghana, Panama oder den Philippinen die Ausreisebestimmungen zu verletzen.

Tun Sie es doch einfach mal, Herr Crönert! Und das ist nur der Anfang. Hier nützt es wenig Kritik zu üben weil er nicht mit liest. Er hat aber eine Facebook Seite. Über google facebook und Name in die Suche eingeben, dann kann man ihm die Meinung geigen.

Der Mann arbeitet beim Staatsfunk. Er zwingt andere Menschen ins Gefägnis zu gehen, wenn die nicht für seinen persönlichen Konsum arbeiten wollen.

Ich habe das mal recht sachlich mit ausgewählten entprechenden Vertretern in Norwegen getan, die ich für relativ schlau hielt. Ich glaub schon, dass der Spruch unüberlegt war. Unsere Politiker haben sich halt eben wohl noch nie so richtig mit dem Islam auseinandergesetzt und wollten Menschlichkeit zeigen oder hatten da schon Angst vor der hier lebenden 5.

Nun sind viele von unseren Politikern erstaunt und total hilflos, wollen es aber durch Machtsucht, Egoismus, Dekadenz und der Kriecherei vor dem Europaparlament nicht zugeben. Also total unfähig Verantwortung für das eigene Volk auszuüben!

Ja, und dabei bitte auch ihre vorbildlichen Brüder nicht vergessen! Schämen Sie sich, für einen solchen Vergleich, er ist falsch und widerwärtig. Toll, dann befinden wir uns in Deutschland ja bald Jahre vor der Zeitrechnung wie in den Heimatländern der Fachkräfte.

Dort wird man mit dem Messer geboren. Das war es aber dann auch schon. Selbst Primitivhandwerk wie Hausbau bekommen die nicht hin, nur Bruchbuden ohne Dächer, die beim nächsten Sturm einstürzen. Keine Leitkultur Frau Özuguz, die haben wir schlagartig hier im Abendland, wenn wir diese wilden Horden nicht raus jagen.

Folgende Fragen hätte ich da mal an Sie , 1. Seit wann nennt man Invasoren —-Wanderer—-? Bitte nennen Sie nie wieder solch hirnverbrannten Prozentzahlen. Ich denke Sie sind gebildet , wie können Sie da so einen Humburg verbreiten wollen? Sie machen sich doch lächerlich , genau wie Ihr Kollege , der Kriminalitätswahrsager Pfeiffer , es schon getan hat.

Wenn nicht , erkläre ich es Ihnen gerne. Genauso verkehrt ist Ihre Aussage über die Kriminalität von——ja von wem eigentlich? Oder wovon fabulieren Sie? Ist Ihnen das tatsächlich noch nicht aufgefallen? Wie nennt man das?

Wer bezahlt Sie für solche Volksverblödung? Vor allem , wenn Sie da irgendeinen Zusammenhang zwischen den Zuständen damals mit dem heutigen Flüchtlingsunwesen herstellen wollen. Da gibt es nämlich keinen. Denken Sie nochmal in Ruhe darüber nach. Sollte kein Ergebnis zustande kommen , werde ich Sie auch über diesen Punkt ausführlich aufklären. Das Sie ein geübter Schreiberling sind , zeigen Ihre wohlformulierten , weichgespülten Retortensätze.

Damit können Sie wahrscheinlich auch noch ein paar andere Systemtrolle beeindrucken. Aber Niemanden mehr , der sich seinen Hut nicht mit dem Hammer aufsetzt.

Fühlten Sie sich eigentlich gut , nach diesen hingehunzten Allgemeinplätzen? Herr Crönert, diese Menschen aus fremden Kulturen bringen nicht nur Pizza und Kaftan, sie bringen auch völlig andere Lebensweisen und gesellschaftliche wertvorstellungen mit sich.

Und wenn diese Wertvorstellungen — hier zum Beispiel Geringachtung der Gastgeber und unserer Kultur, sowie Verachtung von Frauen und Hochachting gewalttätiger Konfliktlösungsmetoden, dann ist es kein Verbrechen, gegen die Zuwanderung solcher Leute zu sein.

Im Gegenteil, es ist ein Verbrechen am einheimischen Volk, diese Zuwanderung zu unterstützen. Abgang einer Büroleiterin https: Entweder ist der Typ ein klassischer Elfenbeinpolitiker oder er lügt bewusst. Nur um mal was zu den Asylsuchenden was zu sagen. Die wurden jahrzehnte von ihren Imamen gegen Ungläubige aufgehetzt und nun sind sie richtig zornig.

Sie kommen in ein Land voller Ungläubige die sie und ihre Familien zu verachten gelernt haben. Die Taten dieser Religionsgruppe in den letzten 30 Jahren sprechen für sich. Und wenn diese Wertvorstellungen — hier zum Beispiel Geringachtung der Gastgeber und unserer Kultur, sowie Verachtung von Frauen und Hochachtung gewalttätiger Konfliktlösungsmetoden — gegen die Wert- und Kulturvorstellungen des einheimischen Staatsvolkes gerichtet sind, dann ist es kein Verbrechen, gegen die Zuwanderung solcher Leute zu sein.

Die USA haben zuerst auch von den Negern profitiert die importiert wurden. Heute sind sie ein riesiges Problem. Die Christen im Libanon haben auch nichts gegen die Invasion von Moslems gemacht — heute gibt es den Libanon in der alten Form nicht mehr. Bei Phoenix kann wohl jeder Reporter werden. Bald werden wir den ersten Ministerpräsidenten der AfD haben.

Dann wird der Rundfunkstaatsvertrag Geschichte sein! Claudius Crönert, ich habe deinen üblen Text vollständig gelesen. Ich gehe davon aus, dass du intelligent genug bist zu wissen, dass das von vorne bis hinten nur verlogene Propaganda ist. Du bist damit ein Teil des Systems, das zu weiteren toten und verletzten Deutschen führen wird. Wie soll man jemand wie dich nur bezeichnen? Tolle Beispiele, die und keineswegs beruhigen: Was die Hugenotten angeht: Haben sie die Deutschen Frauen massenverhewaltigt und die Männer abgestochen?

Es wird ja gerne mit einem Saal verglichen, in dem sich Menschen aufhalten, der bietet nstürlich auch einem weiteren noch Platz. Hören Die mit Ihrer Propaganda auf, davon haben wir genug! Und wie schaut es eigentlich damit aus, dass ein Dalai Lama für sein Volk ein tibetisches Tibet fordert?

Und wie ist es, wenn jemand wie Gandhi die Herrschaft durch die Briten ablehnte? Heute würde Gandhi möglicherweise die EU kritisieren. Oder besteht bei diesen Leuten der Schutz durch die Hautfarbe oder durch ihre Abstammung? Ich will, auch wenn in Eile, trotzdem noch rasch zwei Punkte ansprechen — über den Bereich Ausländerkriminalität, den Crönert vollkommen unzutreffend beleuchtet, schreibe ich jetzt nichts, da es zeitlich nicht machbar ist -, Punkte, in denen Crönert in meiner Sicht völlig daneben liegt.

Sein Beitrag provoziert mich förmlich dazu, in die Tasten zu hauen:. Die von ihm kolportierten Zuwanderungs-Zahlen — aha, auf einmal sind es offenbar keine Flüchtlinge mehr, die nur solange bleiben, bis der Fluchtanlass beseitigt ist, wie man uns ursprünglich weisgemacht hat, damit wir die Umsiedlung schlucken — sind um Längen zu gering angesetzt.

Und es geht ja immer weiter, die Grenzen sind weiterhin offen. Es gibt allenfalls einige wenige, leicht zu umgehende Proforma-Kontrollen, etwa zwischen Österreich und Bayern. Wir reden von vielen Millionen Menschen, die zusätzlich kommen werden bzw. Zudem gibt es Hunderttausende im Land, die niemand erfasst hat, die offiziell gar nicht existieren. Wenn dich einer von denen heute abmurkst und sich nicht gerade auf frischer Tat ertappen lässt, ist er nicht einmal mit modernsten Methoden zu ermitteln.

Das ist hochgefährlich und wird von vielen unterschätzt. Und diese Menschen kommen aus den gewaltaffinen Winkeln dieser Erde, wo ein Mann nur dann als Mann gilt, wenn er sich holt, was er beansprucht und seine Konflikte brachial löst. Offenbar ist ihm die Strategie nicht bekannt, die hinter dem Ganzen steckt. Hier geht es nicht um ein paar Migranten, es geht um eine Umvolkung — jawohl, einen passenderen Begriff gibt es nicht! Welt unseren Alltag immer wieder aufs Neue auszuhandeln. Nicht aber jene in Massen importierte Klientel, zu deren kultureller DNA die Gewalt zählt, die aus diesen Köpfen nicht mehr herauszubekommen ist, was schon bei bis Jährigen aus solchen Ländern auf ganzer Linie scheitert.

Wir importieren ein Millionenheer wandelnder Zeitbomben — ohne jede Übertreibung — und sind selbst als hochentwickelte, zivilisierte Gesellschaft nicht mehr in der Lage, uns zur Wehr zu setzen. Was Özoguz fordert, ist schändlich und nicht zu dulden. Wer eine solche Frau in den Rang einer Staatsministerin erhebt, macht sich schuldig.

Auch hier sage ich wieder: Gottfried Curios Wortwahl indes war vollkommen angemessen. Was hier gerade geschieht, geschätzter Herr Crönert, ist — frei nach Huntington — der Clash of Civilizations, nicht mehr und nicht weniger. Der Riss geht bis die Familien hinein und ist kaum noch zu kitten. Das behütete Idyll, wie wir es in der alten Bundesrepublik der 70er- und 80er-Jahre genossen haben, werden sie nie kennenlernen.

Alles, was Gronert sagt, wird durch die tägliche Realität zigfach widerlegt. Zum Beispiel führten die einwandernden Hugenotten nicht Mord- und Totschlag im Gepäck mit, sie stellten keine unverschämten Forderungen ohne jede Gegenleistung und mit einem kompletten Mangel an Qualifikation für irgendeine Tätigkeit in einer zivilisierten Gesellschaft.

Sie wurden nicht jahre- oder gar jahrzehntelang umsonst durchgefüttert und zwangen nicht die Aufnahmegesellscahft zu permanenten Zugeständnissen an ihre Steinzeitsitten, ihr Steinzeitweltbild, ihr Steinzeitverhalten, ohne jede Anpassungsbereitschaft, ohne jeden Respekt. Einen Gegenkandidaten gab es nicht. Das ist doch was. Der gute Mensch versucht halt, uns begreiflich zu machen, wie man die Welt durch die rosarote Brille zu sehen in der Lage ist.

Das sei ihm wirklich unbelassen, man kann über alles reden, wie er selbst betont. Einzelne Exemplare lassen sich noch in Reservaten besichtigen. Auch Urban verwies auf die Nähe zwischen Pegida und seiner Partei. Die Landesverbände bräuchten freie Hand. Wenn fremde Kulturen sich einbringen aber die Leitkultur des Einwanderungslandes akzeptieren ist das o.

Soll sie nach Ost-Anatolien gehen, da wird man ihr schon sagen wo Barthel den Most holt. Wo sehen sie, Herr Crönert, auch nur den kleinsten Profit für uns durch moslemische Landnehmer?

In der Presse lese ich gerade, dass wohl so einiges von dem stimmt, was der Herr sagt. Einfach mal fünfe gerade sein lassen:. Leider Gottes müssen die nämlich auch sein Gehalt mitzahlen…. Herr Grönert , um Sie bei den von Ihnen fälschlicherweise genannten Prozentzahlen schon mal etwas zum Nachdenken zu bewegen schon mal Vorab Folgendes.

So , von welchem Zeitraum sprechen Sie eigentlich? Seit sind es ca 2 Millionen , plus dierer , die schon hier waren , macht schonmal ca 2,6 Millionen. Diese Zahl ins Verhältnis zur hier lebenden Bevölkerung zu setzen , ist schlicht und ergreifend Irreführung. Denn es kamen Invasoren , die eine völlige andere Zusammensetzung hatten , als diese einheimische Bevölkerung.

Wie Ihnen nicht verborgen bleiben konnte , sind es hauptsächlich junge Männer. Wenn Sie diese Strukturen beachten , kommen Sie zu ganz anderen Prozentzahlen. Auch ein Milliliter Altöl , kann Liter Trinkwasser kontaminieren. Schauen Sie sich mal in kleinen und mittleren Städten um , die dort auf dem Markplatz und Bahnhofsvorplatz herumlungernden hochaggressieven Horden , können das friedliche Kleinstadtleben total zerstören.

Oder wollen Sie mal einen Berlinbummel mit mir zusammen machen? So gegen 23 Uhr. Sie mit deutlich sichtbarer Kippa auf dem Kopf. Man mag ihm inhaltlich nicht folgen. Er ist allerdings einer der noch wenigen aus dem alten System, die sich auch eine Diskussion einlassen.

Es macht Mut, dass Sie sich Zeit nehmen, auf die Kritik einzugehen. Inhaltlich ist die Verknüpfung des historischen Migrantenzuwachses Hugenotten, Polen usw mit heutiger Situation überhaupt nicht vergleichbar. Im Vergleich zur Vergangenheit gibt es für diese Menschen heute mehrheitlich keine Möglichkeit für eine sinnstiftende Beschäftigung für ein selbstbestimmtes Leben.

Dazu kommt eine mehrheitlich vollkommen inkompatible Sozialisierung im Islam. Bei den frühen Gastarbeitern aus der Türkei funktionierte das noch — diese Menschen waren durch die Modernisierung des osmanischen Reiches unter Atatürk geprägt.

Die Ausrichtung auf die Aufklärung ist in der Türkei längst vorbei, es stehen wieder islamische Wertvorstellungen im Vordergrund. Generell muss die Frage erlaubt sein, warum Deutschland mit aller Macht zum Einwanderungsland gemacht werden musste.

Das Argument war schon völlig unhaltbar, denn es spricht dem Bürger Recht und Fähigkeit zur Beobachtung und Bewertung anderer Städte und Systeme ab. Als müsste man alles am eigenen Leib erleben, um es beurteilen zu können. Aufgabe des Gemeinderates ist, zusammen mit dem vorsitzenden Oberbürgermeister über alle Angelegenheiten der Stadt zu entscheiden. Der Rat kontrolliert die Stadtverwaltung und überwacht die Durchsetzung seiner Beschlüsse.

Nach dem Übergang an Baden trug das Stadtoberhaupt zunächst den Titel Oberbürgermeister, ab Erster Bürgermeister und ab erneut Oberbürgermeister.

Seit ist der parteilose Eckart Würzner Oberbürgermeister von Heidelberg. Die Vertretung der Stadtteile wird seit der Wahl durch 15 Bezirksbeiräte erweitert. Sie werden von der Stadtverwaltung bei stadtteilbezogenen Fragen informiert und einbezogen. Für alle 15 Stadtteile hat die Stadtverwaltung eine Stadtteilrahmenplanung initiiert.

Dadurch stehen für Interessierte und die Gemeinde- und Bezirksbeiräte relativ aktuelle Informationspakete bereit. Der Ausländerrat arbeitet mit allen ausländischen und deutsch-ausländischen Vereinigungen der Stadt Heidelberg zusammen. Seit ist er auch für Migranten zuständig, was sich in der Namenserweiterung widerspiegelt.

Im November wurde zum ersten Mal der Heidelberger Jugendgemeinderat gewählt. Er setzt sich aus insgesamt 30 Schülern aus Heidelberger Schulen zusammen und wird für die Dauer von zwei Jahren von allen Heidelberger Schülern gewählt. Mitglieder dürfen zum Wahlzeitpunkt nicht älter als 19 Jahre sein. Die Sitze verteilen sich auf die Schultypen wie folgt: Die Initiative zur Weiterentwicklung des Modellprojekts Heidelberger Jugendrat und der Einrichtung eines Jugendgemeinderates ging von den Mitgliedern des Jugendrates selbst aus.

Sie strebten damit eine stärkere Mitarbeit im Gemeinderat und seinen Ausschüssen an. Der inzwischen vierte Bürgerbeauftragte ist Gustav Adolf Apfel. Heidelberg hat als einzige Stadt Deutschlands einen ehrenamtlichen, von der Verwaltung völlig unabhängigen Bürgerbeauftragten Ombudsmann.

Der Bürgerbeauftragte kann in laufenden Verwaltungsverfahren von der Verwaltung Auskünfte und Einsicht in Akten und Unterlagen verlangen. In Gerichtsverfahren kann der Bürgerbeauftragte nicht eingreifen. Die Stadt gehört zum Nachbarschaftsverband Heidelberg-Mannheim , der im Auftrag seiner 18 Mitgliedsgemeinden den Flächennutzungsplan erstellt. Das Lokale Bündnis für Familie läuft im Jahr noch als eines von bundesweit mehreren Modellprojekten.

Die Gründung wurde unterstützt vom Verein Bürger für Heidelberg , der sich seit insbesondere im Bereich der Stadtplanung politisch betätigt. Sie ist eine kommunale Stiftung des Bürgerlichen Rechts. Stiftungszweck ist die Förderung geistes- und sozialwissenschaftlicher Vorhaben der Universität Heidelberg und ihrer Studierenden, Doktoranden und jungen Wissenschaftler.

Die Stiftung fördert bevorzugt Vorhaben, die eine breite Öffentlichkeit über die Aktivitäten der Universität Heidelberg informieren. Gewährt werden zum Beispiel Zuschüsse für öffentliche Vorlesungen, Ausstellungen, Personalmittel für wissenschaftliche Projekte sowie Honorare für öffentliche Veranstaltungen.

Die zweite Stiftung, die Heidelberg im Namen trägt, ist die oberhalb, im Abschnitt Bürgerschaftliches Engagement bereits erwähnte Bürgerstiftung Heidelberg. Es ist eine Stiftung des bürgerlichen Rechts und es sollen Stifter, Spender und ehrenamtlich Tätige zusammengeführt werden. Seit setzt sie sich für die Weiterentwicklung des Bildungs- und Gesundheitswesens ein und fördert wissenschaftliche Vorhaben.

Bundesweit betreibt sie private Hochschulen u. Die Ämter der Stadtverwaltung sind in fünf Dezernaten zusammengefasst. Stadtwappen in der Form von [46]. Stark stilisierte heutige Variante [47]. Das Wappen der Stadt Heidelberg zeigt in Schwarz auf einem grünen Dreiberg nach rechts schreitend den rot bewehrten, rot bezungten und rot gekrönten goldenen kurpfälzischen Löwen.

Das Wappen wurde in seiner heutigen Form von der Stadt angenommen und wird in der heutigen, von Ludwig Peinecke [48] stark stilisierten Form seit geführt. Der Dreiberg spielt wohl auf den Namen der Stadt an und ist insofern ein so genanntes redendes Symbol.

Zeitweise war dieser Dreiberg auch nicht im Wappen abgebildet. Der Schweif des Löwen ist hier nicht zweigeteilt. Daneben gibt es seit auch ein modernes Signet für das seit verwendete städtische Corporate Design: Später wurde es weiterentwickelt und als Stadtlogo eingesetzt. Das modernisierte Corporate Design transportiert die Positionierung der Stadt Heidelberg als traditionsreiche Stadt des Tourismus, aber auch als wichtigen Wissenschafts-, Wirtschafts- und Konferenzstandort mit hoher Lebensqualität.

Heidelberg unterhält mit folgenden Städten eine Städtepartnerschaft: In Montpellier gibt es entsprechend ein Maison de Heidelberg. Die Universität ist Partner eines Konfuzius-Instituts.

Heidelberg gehört zum Nachbarschaftsverband Heidelberg-Mannheim , dessen Aufgabe es ist, den regionalen Flächennutzungsplan zu erstellen.

Wegen ihrer historischen Signifikanz dient die Stadt Heidelberg häufig als Namenspate. Zuletzt einen Airbus A für Passagiere. Die neue Spezies wurde Homo heidelbergensis benannt, entsprechend der Region und dem Forschungsort Universität Heidelberg des namengebenden Forschers Otto Schoetensack. In Heidelberg kam auf Einwohner ein Mediziner, wohingegen der Landesdurchschnitt bei Einwohnern lag.

Daneben existieren Filialen überregionaler Kreditinstitute. Ein bedeutender Wirtschaftsfaktor ist der Tourismus. Beide treffen sich im Stadtzentrum am Bismarckplatz. Diese werden zurzeit jedoch nicht weiterverfolgt. Januar wurde in Heidelberg eine Umweltzone eingeführt. Der momentane Stand der Dinge wurde oben genannt.

Ebenso ist die über die Bahngleise am Hauptbahnhof führende Czernybrücke verkehrstechnisch bedeutend. Die nach der französischen Partnerstadt benannte Montpellierbrücke führt auch über die Eisenbahnschienen und liegt in der Weststadt. Der Neckar wird seit alters her als Transport- und Verkehrsweg genutzt. Dezember wurde der Steg über das Stauwehr Hirschgasse für den allgemeinen Verkehr freigegeben. Dezember wurde die Ziegelhausen-Schlierbach-Brücke eingeweiht.

Weitere Fahrten gehen z. Auf Sonderfahrten kann man bis Heilbronn oder Stuttgart gelangen. Nach Westen gelangt man über Ladenburg und Mannheim in den Rhein ; Sonderfahrten bis zum Mittelrhein sind sehr beliebt. Der wichtigste Nahverkehrsknotenpunkt Heidelbergs ist der Bismarckplatz. In unmittelbarer Nähe befand sich lange Zeit der Hauptbahnhof , welcher damals noch ein kombinierter Kopf- und Durchgangsbahnhof war. Der neue Hauptbahnhof stieg damit zum zweiten wichtigen Verkehrsknotenpunkt Heidelbergs auf.

Mit der Planung wurde schon vor Jahrzehnten begonnen; weil sich jedoch vier Bundesländer untereinander koordinieren mussten Baden-Württemberg , Saarland , Hessen und Rheinland-Pfalz verzögerte sich die Durchführung so lange. Die Bergbahn fährt seit mit neuen Triebwagen im unteren Teil vom Kornmarkt zur Molkenkur-Aussicht und den historischen Wagen von im oberen Streckenabschnitt von der Molkenkur-Aussicht auf den Königstuhl.

Sie ist eines der beliebtesten Mittel, um das Heidelberger Schloss zu erreichen. Die ersten Planungen für die Bergbahn begannen schon Wegen fehlender Geldmittel konnte der erste Streckenabschnitt jedoch erst eröffnet werden. Sie hat mehrere Lokalausgaben. Die Stadt gibt ein wöchentliches Amtsblatt, das Stadtblatt, heraus.

Ferner gibt es das Rhein-Neckar Fernsehen als lokalen Fernsehsender. Seit Beginn der er Jahre entwickelte sich auch seitens der Studentenschaft reges Interesse, mit eigenen Medien vertreten zu sein. Heidelberger Studenten engagieren sich gemeinsam mit Kommilitonen aus der Nachbaruniversität Mannheim, um den Radiobetrieb aufrechtzuerhalten und die Studentenschaft mit Musik und Neuigkeiten vom Campus zu versorgen. Heidelberg ist Standort einiger Rundfunk-Sendeanlagen.

Das Hauptquartier der 7. Auch in der näheren Umgebung befanden sich viele amerikanische Militäreinrichtungen. Bis wurde das US-Militär aus Heidelberg komplett abgezogen. Heidelberg ist weit über die Region hinaus bekannt für seine Bildungseinrichtungen. Die renommierteste von ihnen ist die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

Sie wurde gegründet und ist die älteste Universität auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands. Ihr Campus ist aufgeteilt auf zwei Stadtgebiete sowie mehrere Einzelgebäude: In zahlreichen historischen Gebäuden in der Altstadt befinden sich die Geistes-, Sozial- und Rechtswissenschaften.

Mit der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg verfügt Heidelberg ebenfalls über ein auf Musik spezialisiertes Institut. Sie wurde gegründet und wurde als erste private Fachhochschule durch den deutschen Wissenschaftsrat akkreditiert. Ihre Bachelor- und Master-Studiengänge sind nach den Vorgaben des deutschen und des britischen Hochschulsystems akkreditiert.

Die Studierenden erwerben so gleichzeitig einen deutschen und einen britischen Hochschulabschluss. Sie verfügt über neun Teilbereiche der Religion und Kultur des Judentums. Eine sehr detaillierte Beschreibung des Studentenlebens im ausgehenden Jahrhundert stammt von dem amerikanischen Dichter Mark Twain aus seinem halb-fiktiven Reisebericht Bummel durch Europa von In Heidelberg gibt es eine Vielzahl von Forschungsinstituten insbesondere für Biowissenschaften.

Die wichtigste Trägergesellschaft in der Heidelberger Forschungslandschaft ist die Universität Heidelberg. Beide Institute haben sich der biologischen Grundlagenforschung verschrieben. Es wird von 18 europäischen Staaten betrieben.

Es gibt zahlreiche Grund-, Gemeinschafts-, Real- und Berufsschulen staatlich und privat sowie Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren.

An beiden Schulen besteht die Möglichkeit, das Abitur abzulegen. Die Unterrichtssprache ist Englisch und es wird Schulgeld erhoben. Die Akademie für Ältere , als Verein gegründet, bietet älteren Menschen 60 Jahre und älter ein breites Spektrum an Bildungsangebote in Form von Vortragsveranstaltungen und Seminaren an. Die gegründete Stadtbücherei Heidelberg Gesamtbestand: Eine Besonderheit ist die barocke Altstadt , die — nach den Zerstörungen in den Jahren und — auf mittelalterlichem Grundriss neu errichtet wurde.

Im gesamten Stadtgebiet stehen etwa Gebäude unter Denkmalschutz Stand: Das Bauwerk entstand ursprünglich als wehrhafte Burg an strategisch günstiger Lage oberhalb einer Verengung des Neckartals und wurde später zur prachtvollen Residenz der Kurfürsten von der Pfalz ausgebaut. Seit den Zerstörungen und im Pfälzischen Erbfolgekrieg wurde das Schloss nur teilweise restauriert.

Es wurde aufgegeben und die Ruine als Steinbruch Baumaterial für das neue Schwetzinger Sommerschloss und später für die Heidelberger Bürger verwendet, bevor es Ende des Jahrhunderts von Literaten entdeckt und als Sinnbild für die Vergänglichkeit, in der Epoche der napoleonischen Kriege aber auch als patriotisches Monument begriffen wurde. Der Ottheinrichsbau, einer der Palastbauten des Schlosses, gehört zu den bedeutendsten Bauwerken der Renaissance nördlich der Alpen.

Sie gehört zu Deutschlands ältesten Brückenbauten und wurde [78] erstmals urkundlich erwähnt. Es gab viele Vorgängerbauten aus Holz, die jedoch wiederholt durch Eisgang zerstört wurden. In ihrer heutigen Form wurde sie erbaut, jedoch wurden gegen Ende des Zweiten Weltkrieges zwei Pfeiler von der Wehrmacht gesprengt, um die vorrückenden alliierten Truppen aufzuhalten.

Bereits war die Brücke vollständig rekonstruiert. Das Tor der Alten Brücke von Norden her gesehen Christuskirche in der Weststadt. Bonifatiuskirche in der Weststadt. Die Heiliggeistkirche ist die bekannteste Kirche Heidelbergs. Sie steht im Zentrum der Stadt, nur unweit des Heidelberger Schlosses. Ihre Fassade prägt zusammen mit dem Schloss die Silhouette der Neckarstadt. Die älteste Kirche der Heidelberger Altstadt ist die Peterskirche.

Es wird vermutet, dass die Peterskirche schon vor der Gründung Heidelbergs errichtet wurde. Ihr Alter wird auf etwa Jahre geschätzt. Im Spätmittelalter wurde sie zur Universitätskapelle.

Sie dient als letzte Ruhestätte für etwa Professoren und kurfürstliche Hofleute. Unter anderem ist hier auch Marsilius von Inghen begraben, der Gründungsrektor der Universität Heidelberg. Geburtstag Martin Luthers wurde an der Ostseite die Luthereiche gepflanzt. Unweit befindet sich die im Jahr fertiggestellte Jesuitenkirche. Sie ist das Wahrzeichen der Gegenreformation in Heidelberg und bildete einst den Mittelpunkt des ehemaligen Jesuitenviertels.

Repräsentative Kirchbauten des Historismus entstanden Anfang des Es wurde von einer Tuchhändlerfamilie erbaut. Mit seinem Standort in der Altstadt gegenüber der Heiliggeistkirche ist es eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Heidelbergs. Die Bauarbeiten dauerten sechs Jahre und wurden abgeschlossen.

Das Karlstor ist dekoriert, unter anderem befinden sich das Wappen des Kurfürsten sowie Porträts von ihm und seiner Ehefrau auf dem Torbogen. In der Altstadt befinden sich weitere historische Gebäude der Universität Heidelberg.

Eines der bedeutendsten ist die Universitätsbibliothek , in der die zentrale Bibliothek der Universität und ein Museum mit alten Handschriften und Codices , ebenfalls Teil des Buchbestandes der Universität, untergebracht sind. Eine davon ist der Codex Manesse , die umfangreichste und berühmteste deutsche Liederhandschrift des Mittelalters. Die gesamte Bibliothek befindet sich in einem klassizistischen Gebäude aus rotem Sandstein. Aus der Zeit des Nationalsozialismus stammt die Thingstätte auf dem Heiligenberg.

Bei der Thingstätte handelt es sich um eine Freilichtbühne im Stil eines griechischen Theaters. Sie wurde vom nationalsozialistischen Reichsarbeitsdienst erbaut und von Joseph Goebbels eingeweiht. Die Thingstätte war vor allem als Propagandaplattform gedacht. Heute dient sie als Freilichtbühne für kulturelle Aufführungen aller Art. Erwähnenswert ist auch die neue Synagoge in der Weststadt.

Nachdem die jüdischen Gotteshäuser in Heidelberg in der Pogromnacht vom 9. November niedergebrannt worden waren, gab es bis zur Neugründung der jüdischen Gemeinde Ende des Krieges keine festen Gebetsräume mehr für jüdische Bürger. Nach einer Reihe von Umzügen fand die Gemeinde in der eingeweihten neuen Synagoge ihr heutiges Zuhause. Schon seit nicht mehr als Bad genutzt wird das Städtische Reinigungs- und Schwimmbad in Bergheim, das zu den letzten erhaltenen Jugendstil -Hallenschwimmbädern zählt Altes Hallenbad.

Seit wird es als Markthalle mit Geschäften, Gastronomie und kulturellen Angeboten genutzt. Alle drei Sendetürme befinden sich auf dem Königsstuhl. Die Stadthalle ist das — erbaute Kongress- und Kulturzentrum am Neckarufer der Altstadt mit einer reichen roten Sandsteinfassade Gründerzeit-, Neorenaissance- und Jugendstilarchitektur.

Die als Passivhaus erbaute Feuerwache der Feuerwehr Heidelberg wurde von Peter Kulka geplant und wird seit genutzt. Sie gilt als eine der modernsten und innovativsten Feuerwachen Deutschlands und ist dadurch auch Ziel von Architekturtourismus. Einen berühmten und oft dargestellten Ausblick auf die Heidelberger Altstadt hat man vom Philosophenweg. Der Weg beginnt im Stadtteil Neuenheim , führt halb auf den Heiligenberg , welcher sich auf dem dem Heidelberger Schloss gegenüberliegenden Neckarufer befindet, und zieht sich dann oberhalb vom Neckar durch das Tal bis nach Ziegelhausen.

Der Bergfriedhof ist eine der bekanntesten letzten Ruhestätten Deutschlands. Zahlreiche Denkmäler erinnern an die Opfer vergangener Kriege und des Holocaust. Die Entstehung verdankt das Museum dem Engagement des französischen Emigranten Charles de Graimberg , der ab begann, sich für die Annalen des pfälzischen Fürstenhauses zu interessieren.

Auch der bekannte Zwölfbotenaltar von Tilman Riemenschneider wurde schon von Graimberg erworben. Der Museumsbestand wurde seit seinen Anfängen stark erweitert, so dass man sich dort heute über die Geschichte der Kurpfalz bis in die frühgeschichtliche Zeit informieren kann.

Das Völkerkundemuseum geht auf das Jahr zurück und ist heute im Palais Weimar untergebracht. Seit seiner Gründung befindet es sich in der alleinigen Trägerschaft der J. Die umfangreiche Sammlung des jüdischen Gelehrten bildete den Grundbestand des Museums. Fünf der vierzehn Stadtteile unterhalten Heimatmuseen; sie bewahren die Geschichte des jeweiligen Stadtteils und machen sie dem interessierten Publikum zugänglich.

Unweit der Alten Brücke befindet sich das Geburtshaus von Friedrich Ebert — , dem ersten demokratisch gewählten Staatsoberhaupt in der deutschen Geschichte. Februar als siebentes von neun Kindern geboren wurde, einen Eindruck der beengten Lebensverhältnisse einer Kleinhandwerkerfamilie in der zweiten Hälfte des Viele der universitären Institute und Fakultäten sind im Besitz umfangreicher Bestände, die öffentlich zugänglich sind.

Völlig unterschiedliche Fachbereiche wie Ägyptologie , Botanik , Paläontologie oder Zoologie sind auf diese Weise auch dem Laien zugänglich.

Die Universität leistet sich sogar ein eigenes Universitätsmuseum. Unter all diesen Einrichtungen ragen zwei besonders hervor: Als die Universität noch eine eigene Rechtsprechung über Studenten hatte, diente ein Karzer als Gefängnis für allzu aufsässige Kommilitonen.

Generationen von Studenten haben hier eingesessen und mit Schreibutensilien aller Art an den Wänden der akademischen Haftanstalt den Frust über ihre Alma Mater für die Nachwelt konserviert. Neben einer Vielzahl neuerer Bücher beherbergt die Universitätsbibliothek eine der bekanntesten Sammlungen alter Bücher und Schriften.

Prunkstück des Bestandes ist die mittelhochdeutsche Liederhandschrift Codex Manesse. Ein Faksimile ist ständig in der Universitätsbibliothek zu sehen. Der Tierbestand umfasst etwa Tiere aus Arten Stand: November wieder eröffnet. Das Projekt war mit 52,9 Millionen Euro veranschlagt. Möglich wurde diese Entscheidung durch das bundesweit einzigartige bürgerschaftliche Engagement im Umfang von 16,5 Millionen Euro. Die Reputation des Romanischen Kellers reicht weit über Heidelberg hinaus.

Ein Theater mit einem ganz anderen Stil ist das Zimmertheater. Durch seine Erst- und Uraufführungen ist das Zimmertheater auch über die Grenzen Heidelbergs hinaus bekannt geworden.

Dort aber erwartet viele eine ungewisse Zukunft und soziale Ausgrenzung, andere wollen sich erneut auf den Weg nach Europa machen. So schreibt man, wenn man sein linkes Weltbild rechtfertigen und schützen will.

Closed On:

Deren Integration hat nicht die geringsten Probleme geschaffen, im Gegenteil, sie waren ein Gewinn für das deutsche Volk und verschmolzen mit diesem.

Copyright © 2015 mirpodelok.pw

Powered By http://mirpodelok.pw/