Du hast dich erfolgreich angemeldet! Bitte bestätige deine Email Adresse!

Blue Chips Aktien mit hoher Dividende 2019

Englands Dividendenperlen.

Als Blue Chips bezeichnet man die wertvollsten Chips im Kasino. Bei den Aktien sind die Blue Chips die wertvollsten Firmen eines Landes. Diese Grosskonzerne sind international breit aufgestellt und entsprechend weniger Krisenanfällig als kleinere Unternehmen. Blue Chip Aktie mit hoher Dividende (7,7% Dividendenrendite). Diese Aktie könnte genau das richtige für dich sein! Jetzt klicken und mehr erfahren!

Sie sind hier

Geldanlage mit hoher Rendite ist möglich Sicherheit und hohe Rendite bei einer Geldanlage sind scheinbar nicht miteinander vereinbar. Wenn Anleger auf der Suche nach Aktien, Fonds oder Beteiligungen auf Angebote stoßen, die eine hohe Rendite bieten, merken sie oft bei der Recherche bezüglich der Sicherheit der Projekte oder der Anbieter, dass die Bonität schwach oder sogar negativ ist.

Aber auch die Deutsche Telekom ist keineswegs zu verachten. Doch nachdem in den vergangenen Wochen die Kurs schon eher seitwärts liefen, ist eine vorsichtigere Strategie vielleicht nicht unangebracht. Eine kann darin liegen, wieder auf die Dividendenfähigkeit der Aktiengesellschaften zu blicken und am besten darauf, wie nachhaltig diese Dividendenzahlungen sind. Wer dabei nur auf Deutschland blickt, muss sich bescheiden.

Den auf die Prognosen für die kommenden drei Dividendenausschüttungen bezogen, bieten lediglich elf Aktiengesellschaften mit einer Marktkapitalisierung von mehr als Millionen Euro auf Dauer eine Dividendenrendite von mehr als 5 Prozent. Das ist zwar so schlecht nicht, doch international wird mehr bezahlt.

Von den elf deutschen Spitzenausschüttern schaffen es lediglich zwei, nämlich das Immobilienunternehmen Gagfah und die Deutsche Telekom unter die internationalen Spitzenwerte, aber nicht unter die vorderen Plätze. Trotz prognostizierter Renditen zwischen 9,5 und 10,6 Prozent rangiert die Gagfah nur auf Platz 33, die Deutsche Telekom mit 8 bis 8,7 Prozent gar nur auf Rang Damit schneidet Deutschland letztlich gar nicht so schlecht ab. Britische oder spanische Aktiengesellschaften sucht man vergeblich und die meisten anderen Nationen sind auch nicht öfter vertreten.

Denn dominiert wird die Liste von Gesellschaften aus Nordamerika. Fast die Hälfte der Werte mit hohen Dividenden stammt aus den Vereinigten Staaten und Kanada, die gleichzeitig die ersten sechs Plätze belegen. Allen voran gehen die kanadische Gran Tierra Energy und die amerikanische Armstrong World mit nahezu unglaublichen Renditen von 80 bis bzw.

Dabei hat Gran Tierra bisher noch nie eine Dividende bezahlt, verzeichnete im vergangenen Jahr einen Umsatz von nur Millionen Dollar, wohingegen die Ausschüttung rund Millionen Dollar betragen würde.

Doch spätestens seit dem jüngsten Bericht über eine höhere Produktion im kolumbianischen Ölfeld Costayaco sind die Analysten begeistert, da dies nämlich zu höheren Lizenzerlösen führt. Von 19 Experten empfehlen 15 die Aktie zum Kauf. Der ist zwar erst vor wenigen Jahren aus dem Konkursverfahren herausgekommen und leidet unter dem schwachen Immobilienmarkt.

Doch im vergangene Jahr hat er eine Dividenden von 4,50 Dollar bezahlt, mithin eine Rendite von mehr als 13 Prozent. Im laufenden Jahr liegt die Durchschnittsprognose bei 21,30 Dollar.

Das entspräche einer Ausschüttung von 1,2 Milliarden Dollar, knapp 90 Prozent des Halbjahresumsatzes. Dieser könnte unter anderem für höhere Dividendenzahlungen Sorge tragen.

Für deutsche Anleger spielt das letztlich eine geringe Rolle: Denn die Aktie ist in Deutschland gar nicht handelbar. Diese Investitionen sollten es Exxon ermöglichen, sein Ergebnis und seinen Cashflow bis zu verdoppeln, wenn man das Ölpreisniveau von als Grundlage nimmt. Das sollte Exxon den nötigen Treibstoff geben, um sein unglaubliches Dividendenwachstum am Leben zu erhalten. Allerdings hat auch Occidental im Laufe der Jahre Dividendeninvestoren gut behandelt.

Im Juli gab das Unternehmen seine Occidental Petroleum kann sich das aktuelle Dividendenniveau leisten, da das Unternehmen kürzlich Kostendeckung erreicht hat. Dieser wachsende Produktionsstrom positioniert das Unternehmen, um die Dividende weiter zu erhöhen.

Angesichts der weit über diesem Niveau liegenden Ölpreise im Jahr verfügt Occidental Petroleum nun über die Ressourcen, um mehr zu investieren, damit die Wachstumsrate beschleunigt werden kann. Das sollte dem Unternehmen noch mehr Cashflow bringen, was die Ausschüttungsquote weiter sinken lassen und die hohe Rendite deutlich sicherer machen würde. Dieses Duo ist jedoch einen genaueren Blick wert, denn es lieferte im Laufe der Jahre exzellente Dividendenzuwächse.

Dank der gestiegenen Ölpreise und der laufenden Expansionsprojekte könnte der freie Cashflow in den kommenden Jahren steigen. Inzwischen kann das Unternehmen seine aktuelle Dividende locker zahlen und hat genug Kapital, um seine Produktionsrate aufrechtzuerhalten, solange der Ölpreis über 45 US-Dollar pro Barrel liegt.

Suncor Energy verfügt über ausreichend Geld, um seine Dividende auch in Zukunft weiter zu steigern. Angesichts weniger Expansionsprojekte in der Pipeline und einer erstklassigen Bilanz sollte Suncor in den kommenden Jahren einen wachsenden freien Cashflow generieren, den das Unternehmen voraussichtlich nutzen wird, um weiterhin Aktien zurückzukaufen und seine Dividende zu erhöhen.

Investoren, die Renditen im Ölsektor suchen, müssen sich des Risikos bewusst sein. Wenn der Ölpreis sinkt, sinkt auch der Cashflow, was bedeutet, dass die Dividende auch sinken könnte. Der beste Weg, ein solches Szenario zu verhindern, besteht darin, sicherzustellen, dass ein Ölunternehmen seine Dividende und ein angemessenes Reinvestitionsniveau auch bei niedrigeren Ölpreisen sichern kann.

Darüber hinaus solltest du der Bilanz besondere Aufmerksamkeit schenken und sehen, ob sie eine niedrige Verschuldungsquote — idealerweise weniger als das Doppelte der Erträge — und eine starke Investment-Grade-Bonität aufweist; diese Faktoren machen ein Unternehmen flexibler, seine Dividende während des nächsten Abschwungs beizubehalten.

Die Ölindustrie kann für Dividendeninvestoren sowohl ein Segen als auch ein Fluch sein. In schwierigen Zeiten wie in den letzten Jahren müssen schwächere Unternehmen ihre Dividenden reduzieren oder ganz streichen, um den Abschwung zu überstehen.

Die stärksten konnten jedoch den letzten Abschwung der Branche mit intakten Dividenden überstehen, weshalb sie heute so hohe Renditen bieten. Solange die Ölpreise im Aufschwung sind, werden diese Auszahlungen in den kommenden Jahren wohl steigen. Aus diesem Grund sollten renditeorientierte Anleger in Betracht ziehen, ihren Portfolios eine Ölaktie hinzuzufügen: Die Belohnung kann das Risiko durchaus wert sein. Was sind die besten Chancen im DAX?

Klick hier, um Zugang zu erhalten. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Motley Fool beitragende Investmentanalysten. Entscheidung über Standorte offen. War der Artikel interessant? Ich bin bereits Fan, bitte nicht mehr anzeigen.

Eine verbreitete Strategie nutzt hingegen den Kurs-Knick nach der Dividendenausschüttung zum Einstieg. Denn häufig ist zu beobachten, dass Aktien mit soliden Gewinnaussichten die erlittenen Verluste schnell wieder aufholen.

Hinzu kommt der steuerliche Aspekt der Dividende. Ausbezahlte Dividenden müssen in der Steuererklärung beim Einkommen angegeben werden. Davor werden 35 Prozent Verrechnungssteuer abgezogen, die aber zurückgefordert werden kann. Seit der Unternehmenssteuerreform von ist es Schweizer Firmen möglich, den Aktionären steuerbefreite Dividenden in Form von Kapitalrückzahlungen auszuzahlen. Wem die Beschäftigung mit Einzeltiteln zu aufwendig oder kompliziert ist, dem können Fonds-Produkte helfen.

Infrage kommt, wer stabile Dividendenzahlungen und solide Rentabilität bietet. View the discussion thread. Themendossiers Rechner Börsenlexikon Pensionscoach. Die grosszügigsten Firmen der Schweiz. In turbulenten Börsenzeiten rücken dividendenstarke Aktien in den Anlegerfokus. Die Barausschüttung isoliert zu betrachten, wäre allerdings ein Fehler. Von Ivo Ruch und Pascal Züger. Jedes Jahr schütten Aktiengesellschaften Milliarden an Dividenden aus. Immer den Kontext beachten Blind auf die Höhe der aktuellen Dividendenrendite zu schielen ist allerdings ein schlechter Ratgeber — und zwar aus verschiedenen Gründen.

Aktiensuche

Bitte versuchen Sie es erneut. James's Rg STJ 9.

Closed On:

Kanada gilt als besonders stabiler Markt für Investitionen.

Copyright © 2015 mirpodelok.pw

Powered By http://mirpodelok.pw/